SPD Bundestagsfraktion

Suche

30.01.2013

Wie messen wir Wohlstand?

Lange Zeit galt das Bruttoinlandsprodukt als Gradmesser für das Wohlergehen unserer Gesellschaft. Die Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ hat nun ein neues Modell zur Messung von Wohlstand vorgeschlagen.

13.12.2012

Studiengebühren

Rede von Lars Klingbeil, MdB zu Studiengebühren am 13. Dezember 2012

20.11.2012 | Nr. 1277

Professorin Anke Hassel verstärkt Enquete-Kommission

Die gesamte Kommission wird vom Beitrag Anke Hassels enorm profitieren. Insbesondere in den Feldern der Arbeitsmarktpolitik und der Gestaltung der Beschäftigungsverhältnisse wird Frau Professor Hassel wichtige Impulse liefern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, sagt Edelgard Bulmahn.

09.11.2012

Lebensverhältnisse zwischen Ost und West weiter angleichen

Über zwei Jahrzehnte nach der Deutschen Einheit gibt es noch immer viel zu tun, um gleichwertige Lebensverhältnisse für die Menschen in Ost- und Westdeutschland herzustellen. Die SPD-Fraktion fordert dafür neue Strategien und Ideen.

22.10.2012

Finanzmärkte und nachhaltige Finanzpolitik

Eine Anhörung mit dem komplizierten Titel „Grundzüge der Ordnungspolitik im Rahmen der europäischen Integration unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit der Verschuldung (öffentlich und privat), der Bedeutung staatlicher Aufgaben und Ausgaben sowie nachhaltiger Finanzwirtschaft“ bildete den Kern der 23. Sitzung der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“. Als Sachverständige waren Prof. Dr.

15.10.2012

Zukunft der Arbeit

In der 22. Sitzung der Enquete-Kommission diskutierten die Abgeordneten und Sachverständigen mit der Bremer Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Adelheid Biesecker und dem Ökonomen Prof. Dr. Michael Hüther vom IW Köln die Zukunft der Arbeit.

15.10.2012

Wie unsere Arbeitswelt nachhaltig werden kann

Die Debatte in der Enquete-Kommission hat gezeigt, dass nachhaltige Entwicklung nur durch eine Verbindung von technologischem Fortschritt und nachhaltigeren Lebensstilen gelingt. Erwerbsarbeit ist dabei ein wesentliches Feld, weil sie zentrales Moment materiellen Wohlstands und sozialer Teilhabe ist.

24.09.2012 | Nr. 997

Entkopplungsbericht: Nur grundlegende Änderungen können Klimawandel abmildern

Der Bericht der Projektgruppe „Entkopplung von Wachstum und Ressourcenverbrauch" der Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität" zeigt einmal mehr, dass es endlich einer mutig gestaltenden Wirtschafts- und Umweltpolitik bedarf, um den Naturverbrauch spürbar abzumildern. Technologische Effizienzgewinne allein reichen nicht aus. Notwendig ist daher ein politisches Umsteuern. Die Politik muss die ökologischen Herausforderungen angehen und dabei die sozialen und ökonomischen Folgen einbeziehen, erklärt Edelgard Bulmahn.

Seiten

z.B. 16.07.2020
z.B. 16.07.2020

Filtern nach themen:

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: