SPD Bundestagsfraktion

Suche

06.06.201719:00 bis
21:00 Uhr

Wo der Sport-Schuh drückt

Haus Ostmark, Chamer Steig 1, 93426 Roding Mit: Marianne Schieder, Michaela Engelmeier
04.05.2017 | Nr. 251

FIFA darf nicht instrumentalisiert werden

Die Ankündigung des palästinensischen Fußball-Verbandes (PFA), nach einem gescheiterten Versuch im Jahr 2015 nun erneut einen Antrag auf Ausschluss des israelischen Fußball-Verbandes (IFA) vom Fußball-Weltverband (FIFA) zu stellen, weisen wir ausdrücklich zurück, erklärt Michaela Engelmeier.
31.05.201719:00 bis
21:00 Uhr

Sportpolitisches Gespräch 2017

BSC Rehberge 1945 e.V., Afrikanische Straße 45, 13351 Berlin Mit: Dr. Eva Högl, Michaela Engelmeier
26.04.2017 | Nr. 225

Keine Manipulation und Vertuschung von Dopingkontrollen

In der heutigen Anhörung des Sportausschusses ist es deutlich geworden, wie Russland in den Jahren 2011 bis 2015 systematisch Dopingkontrollen manipuliert hat, um den Einsatz von unerlaubten Mitteln zu vertuschen. Für Entsetzen sorgten die detaillierten Berichte, die das ganze Ausmaß der staatlichen Überwachung und der gezielten Steuerung des Moskauer Labors bei der Manipulation und Verschleierung vor und nach den Winterspielen in Sotschi offenbarten, erklärt Michaela Engelmeier.
23.05.201718:00 bis
20:00 Uhr

Wo der Sportschuh drückt

Vereinshaus des SV Preußen 07 Fußball Lünen e. V., Alter Postweg 7, 44532 Lünen Mit: Michael Thews, Michaela Engelmeier
24.03.2017 | Nr. 153

Nationalmannschaftsspiel in Baku: Menschenrechte beim Sport nicht ausblenden

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft fliegt heute nach Baku, wo am Sonntag ein WM-Qualifikationsspiel stattfindet. Auch wenn es vordergründig nur um Sport geht, darf das autoritäre politische System in Aserbaidschan nicht ausgeblendet werden, erklären Frank Schwabe und Michaela Engelmeier.
09.03.2017 | Nr. 110

Betrug bei Wettkämpfen und Sportwetten härter bestrafen

Manipulationen von Sportwettbewerben beeinträchtigen die Integrität des Sports und schädigen in betrügerischer Weise das Vermögen anderer. Die Täter missachten und schädigen mit ihrem Verhalten die Werte und das Ansehen des Sports. Mit der heutigen Verabschiedung des Gesetzes gegen Sportwettbetrug und Manipulationen berufssportlicher Wettbewerbe wird es künftig leichter fallen, Betrug im Sport zu bestrafen, erklären Johannes Fechner und Michaela Engelmeier.
14.03.201718:00 bis
19:30 Uhr

Wo der Sportschuh drückt

Haus der Jugend, Dragonerstraße 1, 19370 Parchim Mit: Frank Junge, Michaela Engelmeier

Seiten

z.B. 13.07.2020
z.B. 13.07.2020

Filtern nach themen:

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: