SPD Bundestagsfraktion

Suche

13.06.2013 | Nr. 726

Hinweisgeber brauchen Schutz – Koalition entscheidet gegen Verbraucher

Entscheidende Hinweise zu Skandalen in Betrieben stammen häufig von couragierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den betroffenen Unternehmen. Deshalb haben wir das Hinweisgeberschutzgesetz vorgelegt, um Arbeitnehmer besser vor arbeitsrechtlichen Nachteilen zu schützen, sagen Kerstin Tack und Brigitte Zypries. Mutige Mitarbeiter dürfen nicht länger von Kündigung oder Benachteiligungen bedroht sein, wenn ihre Hinweise dazu führen, dass Missstände aufgedeckt werden.

z.B. 12.11.2019
z.B. 12.11.2019