SPD Bundestagsfraktion

Suche

28.05.2020

Das Wohl des Kindes im Mittelpunkt

Familien werden bei Adoptionen künftig besser unterstützt und umfassender beraten. Das Adoptionshilfe-Gesetz, das der Bundestag beschlossen hat, soll gewährleisten, dass Adoptionen gut gelingen und adoptierte Kinder gut aufwachsen.
28.05.2020

Hilfen für Eltern ohne Kinderbetreuung

Die Unterstützung für berufstätige Eltern ohne Kinderbetreuung wird verlängert. Außerdem wird die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes durch Arbeitgeber bis zu einer bestimmten Höhe steuerfrei. 
22.05.2020

Kinderrechte ins Grundgesetz!

Kinderrechte gehören ins Grundgesetz, findet SPD-Fraktionsvizin Katja Mast. Das Vorhaben darf wegen der Krise nichts aufs Eis gelegt werden. Im Gegenteil!
20.05.2020 | Nr. 144

Entschädigungsleistung für Familien wird verlängert

Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Anspruch auf die Entschädigungsleistung für Eltern zu verlängern, die ihre Kinder aufgrund von Kita- oder Schulschließung betreuen müssen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt, dass die Höchstdauer für jeden Elternteil von sechs auf zehn Wochen, für Alleinerziehende auf zwanzig Wochen verlängert werden soll, sagt Sönke Rix.
10.05.2020

Kinderbetreuung ist systemrelevant!

Vor dem Tag der Kinderbetreuung fordert SPD-Fraktionsvizin Katja Mast einen "Solidaritätspakt für Familien". Das heißt: bessere Bezahlung von Erzieher*innen, Kindergrundsicherung und Familienarbeitszeit.
29.04.2020

Kinder brauchen andere Kinder

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey befindet sich mit der "AG Kita" der Bund und Ländern in den letzten Abstimmungen zur stufenweise Kita-Öffnung. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast begrüßt diesen Vorschlag.
22.04.2020 | Nr. 102

Spielplätze sind wichtige Lebensräume

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass neben Kitas und Schulen auch die Spielplätze schrittweise wieder geöffnet werden können, erklärt Sönke Rix.
06.04.2020 | Nr. 90

Alkohol gehört nicht in Ostersüßigkeiten für Kinder

Schoko-Ostereier sind bunt verpackt und attraktiv für Kinder. Deshalb sollten Süßwarenhersteller auf den Einsatz von Alkohol verzichten, zumindest aber mit deutlichen Warnhinweisen Eltern sensibilisieren, erklärt Ursula Schulte.

Seiten

z.B. 29.06.2020
z.B. 29.06.2020

Filtern nach themen:

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: