SPD Bundestagsfraktion

Suche

11.11.2011 | Nr. 1355

Schwarz-gelbe Haushaltskürzungen bedrohen die Arbeit der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Die Entscheidung der schwarz-gelben Koalition, bei der Antidiskriminierungsstelle zu kürzen, ist einweiteres Armutszeugnis dieser Regierung. Sie ignoriert damit den berechtigten Protest eines breiten gesellschaftlichen und politischen Protest. Damit zeigt Schwarz-Gelb, dass von ihren vollmundigen Versprechen, sich gegen alle Formen von Diskriminierung einzusetzen, nichts übrig bleibt, kritisieren Caren Marks und Christel Humme.

z.B. 14.08.2020
z.B. 14.08.2020

Filtern nach inhaltstyp: