SPD Bundestagsfraktion

Suche

19.04.201717:30 bis
20:00 Uhr

Verbraucherrechte stärken

Bürgersaal Waren, Zum Amtsbrink 9, 17192 Waren Mit: Jeannine Pflugradt, Elvira Drobinski-Weiß
20.07.2016 | Nr. 456

Neues EU-Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch auf dem Weg

Das Bundeskabinett hat heute nach schier endlosem Ringen das neue EU-Programm zur Abgabe von Obst, Gemüse und Milch an Schulen und Kindertagesstätten freigegeben. Damit schließt es die langwierigen Verhandlungen auf europäischer Ebene ab, beide existierende Schulprogramme zusammenzulegen. Die Europäische Union investiert insgesamt rund 250 Millionen Euro in allen teilnehmenden Mitgliedsstaaten. Das Ziel ist es, Kinder und Schüler ausgewogenes Ernährungsverhalten nahezulegen, und sie für landwirtschaftliche Prozesse zu sensibilisieren, erklären Elvira Drobinski-Weiß und Jeannine Pflugradt.
11.06.2015 | Nr. 433

Gesunde Ernährung fördern

Gemeinsam mit dem Koalitionspartner fordert die SPD-Bundestagsfraktion die Bundesregierung in einem gemeinsamen Antrag dazu auf, gegen den Anstieg ernährungsbedingter Erkrankungen vorzugehen. Der Antrag wird heute im Bundestag verabschiedet, erklären Elvira Drobinski-Weiß und Jeannine Pflugradt.

01.07.201515:00 bis
18:30 Uhr

Wir können mehr als Currywurst

Reichstagsgebäude, Platz der Republik 1, 11011 Berlin Mit: Thomas Oppermann, Ulrich Kelber, Ute Vogt, Elvira Drobinski-Weiß, Jeannine Pflugradt, Johann Saathoff, Ursula Schulte, Dr. med. vet. Karin Thissen, Rita Hagl-Kehl
22.04.2015 | Nr. 317

Die Stärkung von gesunder Ernährung ist eine wichtige Präventionsaufgabe

Die Förderung einer gesunden Ernährung für alle ist unabdingbar im Kampf gegen den Anstieg chronischer Erkrankungen. Eine nationale Präventionsstrategie muss die gesundheitlichen Risikofaktoren von unausgewogener Ernährung und Bewegungsmangel berücksichtigen und wirksam gegensteuern. Damit gesunde Ernährung und damit ein gesundes Leben unabhängig von Bildungsgrad und Geldbeutel leichter werden, müssen wir für bessere Schul- und Kantinenverpflegung und ausgewogenere Lebensmittel sorgen. Zudem müssen Kinder besser vor der Werbung für Ungesundes geschützt werden, erklären Elvira Drobinski-Weiß und Jeannine Pflugradt.

15.01.2015 | Nr. 26

Gesunde Ernährung ist ein Gebot sozialer Gerechtigkeit

Gemeinsam mit dem Koalitionspartner will die SPD-Bundestagsfraktion gegen den Anstieg ernährungsbedingter Erkrankungen vorgehen. Im Mittelpunkt eines Antrags, der heute im Bundestag debattiert wird, steht dabei die Ernährung von Kindern und Jugendlichen. Neben verpflichtenden Qualitätsstandards für Schulverpflegung und öffentliche Kantinen, die durch ein nationales Qualitätszentrum zukünftig kontrolliert werden, fordern SPD und CDU/CSU ein Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel in Grundschulen und Kitas, süßigkeitenfreie Kassenzonen in Supermärkten sowie eine nationale Strategie zur Reduktion von Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten. Auch die Ernährungsbildung an Schulen soll ausgebaut werden, erklären Jeannine Pflugradt und Elvira Drobinski-Weiß.

15.01.2015

Gesunde Ernährung ist soziales Grundrecht

Einen Tag vor Beginn der Internationalen Grünen Woche debattierte der Deutsche Bundestag über gesunde Ernährung. Den Koalitionsantrag „Gesunde Ernährung stärken – Lebensmittel wertschätzen“ hat das Parlament erstmalig beraten.

25.11.2014 | Nr. 759

Gesunde Schulverpflegung für alle Kinder sicherstellen

Eine heute auf dem Bundeskongress „Schulverpflegung 2014“ vorgestellte Studie offenbart große Defizite. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für den Ausbau der Schulverpflegung in Deutschland und einheitliche Standards für gesundes Essen in Schulen und Kitas ein. Unser Ziel ist es, dass jedes Kind in Deutschland Zugang zu einer ausgewogenen Ernährung bekommt, erklären Elvira Drobinski-Weiß und Jeannine Pflugradt.

z.B. 04.07.2020
z.B. 04.07.2020