SPD Bundestagsfraktion

Suche

25.04.2016 | Nr. 239

Tschernobyl: Atomkraft ist nicht die Zukunft der Entwicklungsländer

Am 26. April 1986 ereignete sich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl. Tschernobyl und Fukushima müssen aus Sicht der SPD-Bundestagsfraktion weiter eine Mahnung für Entwicklungs- und Schwellenländer sein, die vor dem Hintergrund eines wachsenden Energiebedarfs ihre künftige Energieversorgung planen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, die Energiewende zu exportieren, erklärt Gabriela Heinrich.
21.04.2016

Ursachen von Flucht bekämpfen: Beiträge von Entwicklungszusammenarbeit, Humanitärer Hilfe und ziviler Krisenprävention

Download: Dokument
02.05.201618:00 bis
20:00 Uhr

Gute Arbeit weltweit

Bürgerhaus, Am Königsplatz 33a, 91126 Schwabach Mit: Martin Burkert, Stefan Rebmann
03.05.201618:30 bis
20:30 Uhr

Gute Arbeit weltweit

Kolpinghaus Nürnberg e.V., Kolpinggasse 23-27, 90402 Nürnberg Mit: Gabriela Heinrich, Stefan Rebmann
08.04.2016 | Nr. 192

Libyen stabilisieren

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Ankündigung von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, gemeinsam mit dem UN-Entwicklungsprogramm UNDP einen Stabilisierungsfonds für Libyen aufzulegen, erklärt Gabriela Heinrich.
21.03.2016 | Nr. 167

Weltwassertag: Schutz der Ökosysteme mit wirtschaftlicher Entwicklung verknüpfen

Zum Weltwassertag am 22. März 2016, der diesmal unter dem Motto „Wasser und Arbeitsplätze“ steht, fordert die SPD-Bundestagsfraktion, die nachhaltige Wassernutzung international zu stärken und den Schutz der Ökosysteme mit wirtschaftlicher Entwicklung stärker zu verknüpfen, erklärt Gabriela Heinrich.
15.03.2016 | Nr. 149

Neuwahl Sprecher Arbeitsgruppe Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Der Pressesprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Ali von Wangenheim, teilt mit: Die SPD-Bundestagsfraktion hat in ihrer heutigen Sitzung den Sprecher für die Ausschussarbeitsgruppe Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung einstimmig neu gewählt. Die Aufgabe übernimmt: Stefan Rebmann, MdB.

25.02.2016 | Nr. 120

UN-Nachhaltigkeitsziele konsequent umsetzen

Die von den Vereinten Nationen verabschiedete global gültige 2030-Agenda mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen muss innerhalb der kommenden 14 Jahre auch in Deutschland umgesetzt werden. Deutschland muss hier als Vorbild für andere Staaten vorangehen. Hierzu verabschiedet heute der Deutsche Bundestag einen entsprechenden Koalitionsantrag, erklärt Stefan Rebmann.

19.02.2016 | Nr. 104

Welttag der sozialen Gerechtigkeit 2016

Anlässlich des von den Vereinten Nationen 2007 eingeführten Welttages der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar muss daran erinnert werden, dass mehr Engagement der internationalen Gemeinschaft bei der Überwindung weltweiter, sozialer Ungleichheit nötig ist, sagt Stefan Rebmann.

Seiten

z.B. 08.12.2019
z.B. 08.12.2019

Filtern nach themen:

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: