Statement von Katja Mast

Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente.

"Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die  sich auch in ihren Altersbezügen widerspiegeln muss. Die Voraussetzung für gute Renten sind gute Löhne.

Deshalb werden wir uns weiter um beides kümmern, gute Arbeit sorgt für sichere Renten. Der nächste Schritt ist die Grundrente, die Lebensleistung anerkennt."