SPD Bundestagsfraktion

Pressemitteilungen

18.10.2016 | Nr. 601

Essen ohne schlechtes Gewissen – durch nachhaltigen Umwelt- und Tierschutz

Die Agrar- und Ernährungspolitik muss den Umwelt- und Tierschutz stärker in den Vordergrund stellen. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen beim Einkauf verlässlich erkennen können, wie Lebensmittel produziert wurden und was drin steckt. Eine gesunde Ernährung für alle ist für uns eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, sagen Ute Vogt, Marina Kermer und Carsten Träger.
z.B. 23.01.2021
z.B. 23.01.2021

Filtern nach arbeitsgruppen: