SPD Bundestagsfraktion

Pressemitteilungen

07.12.2009 | Nr. 1109

Bundesregierung muss stromintensive Industrie stützen

Aufgrund des fehlenden Wettbewerbs auf dem Strommarkt im Erzeugungsbereich sind die Strompreise rasant gestiegen. Die
Große Koalition hatte deshalb beschlossen, den betroffenen Unternehmen eine einmalige Entlastung in Höhe von 40 Mio. Euro zu gewähren. Andere europäische Länder gehen noch weiter. Diese Maßnahme könnte nun von der Europäischen Kommission kassiert werden. Das Wirtschaftsministerium muss deshalb für eine Gleichstellung der deutschen Industrien kämpfen, erklärt Rolf Hempelmann.

z.B. 29.07.2021
z.B. 29.07.2021

Filtern nach arbeitsgruppen: