SPD Bundestagsfraktion

Pressemitteilungen

04.03.2010 | Nr. 284

Menschenrechtsschutz in EU-Handelsabkommen verankern

Die SPD-Bundestagsfraktion steht dem Freihandelsabkommen, das die EU mit Kolumbien und Peru ausgehandelt hat, kritisch gegenüber. Denn die politische und menschenrechtliche Lage in beiden Ländern ist brisant. Des­halb wird sie am heutigen Donnerstag den Antrag „Menschenrechts­schutz im Handelsabkommen der Europäischen Union mit Kolumbien und Peru verankern“ in den Deutschen Bundestag einbringen, erklären Christoph Strässer und Wolfgang Gunkel.

z.B. 13.12.2018
z.B. 13.12.2018

Filtern nach arbeitsgruppen: