SPD Bundestagsfraktion

Pressemitteilungen

06.06.2013 | Nr. 684

Schwarz-Gelb bleibt auf halber Strecke zu mehr Lebensqualität stecken

Die Enquetekommission hat sich mit Ursachen und Wirkungen aktueller Krisen beschäftigt und Vorschläge zu ihrer Bewältigung erarbeitet. Der vorgestellte Abschlussbericht zeigt einmal mehr, dass die Koalition die Probleme zwar erkennt, sich aber scheut die richtigen Schritte zur Lösung dieser einzuleiten , kritisiert Edelgard Bulmahn.

15.04.2013 | Nr. 459

SPD: Wir gestalten Zukunft

Die von der SPD und Bündnis 90/Die Grünen initiierte Enquetekommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ legt heute ihren Abschlussbericht vor. Wachstum war der zentral diskutierte Begriff. Für die SPD ist klar, dass Wachstum nicht automatisch zu Wohlstand und sozialem Aufstieg führt. Weitreichende und zukunftsfähige Handlungsempfehlungen wurden in vielen Themenbereichen von der Koalition ausgebremst, erklärt Edelgard Bulmahn.

19.02.2013 | Nr. 180

Konkrete nationale und globale Maßnahmen für Entkopplung

Die SPD hat gemeinsam mit den anderen Oppositionsfraktionen konkrete Maßnahmen vorgeschlagen, um die Übernutzung des Umweltraums einzudämmen. Wir geben übergreifende Antworten für die Sicherung der Rohstoffe und den Schutz von Atmosphäre, Böden und Ozeanen, global ebenso wie vor Ort. Schwarz-Gelb hingegen bleibt viel zu zögerlich. Union und FDP verschieben die Verantwortung auf internationale Ebene und machen sich selbst handlungsunfähig, erklärt Edelgard Bulmahn.

28.01.2013 | Nr. 72

Neue Wohlstandsmessung stärkt Demokratie

Die alte Gleichung „Mehr Wachstum gleich mehr Wohlstand“ hat ihre Gültigkeit verloren. Wohlstand ist mehr als der Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts und muss ganzheitlich erfasst werden. Edelgard Bulmahn begrüßt, dass die Enquete-Kommission darüber fraktionsübergreifend einig ist. Das heute verabschiedete Wohlstandstableau der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ ist ein sinnvoller Ansatz um Wohlstand und Lebensqualität umfassend messen und beurteilen zu können.

20.11.2012 | Nr. 1277

Professorin Anke Hassel verstärkt Enquete-Kommission

Die gesamte Kommission wird vom Beitrag Anke Hassels enorm profitieren. Insbesondere in den Feldern der Arbeitsmarktpolitik und der Gestaltung der Beschäftigungsverhältnisse wird Frau Professor Hassel wichtige Impulse liefern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, sagt Edelgard Bulmahn.

24.09.2012 | Nr. 997

Entkopplungsbericht: Nur grundlegende Änderungen können Klimawandel abmildern

Der Bericht der Projektgruppe „Entkopplung von Wachstum und Ressourcenverbrauch" der Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität" zeigt einmal mehr, dass es endlich einer mutig gestaltenden Wirtschafts- und Umweltpolitik bedarf, um den Naturverbrauch spürbar abzumildern. Technologische Effizienzgewinne allein reichen nicht aus. Notwendig ist daher ein politisches Umsteuern. Die Politik muss die ökologischen Herausforderungen angehen und dabei die sozialen und ökonomischen Folgen einbeziehen, erklärt Edelgard Bulmahn.

11.09.2012 | Nr. 938

Glücksatlas bestätigt : Gute Arbeit macht zufriedener

Gute Arbeit, Vertrauen in demokratisch politische und gesellschaftliche Institutionen sowie lebenswerte Städte machen die Menschen zufriedener. Wachstum an sich wirkt sich aber kaum auf Glücksempfinden aus. Wachstum, das gute Arbeit schafft, hingegen schon. Der Glücksatlas zeigt, dass die SPD-Bundestagsfraktion mit ihrem Arbeitsansatz in der Enquete-Kommission auf dem richtigen Weg ist, sagt Edelgard Bulmahn.

27.06.2012 | Nr. 715

Mit neuem Sachverstand in die entscheidende Phase der Enquete-Kommission

Die SPD-Bundestagsfraktion freut sich, die Wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI), Prof. Dr. Brigitte Unger als Sachverständige für die Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ gewonnen zu haben. Mit der Unterstützung durch Brigitte Ungers Sachverstand sehen wir den ansteheden Beratungen zuversichtlich entgegen, denn die Enquete-Kommission kommt jetzt nach der Bestandaufnahem in eine neue Phase, sagt Edelgard Bulmahn.

22.06.2012 | Nr. 692

Die Zukunft, die wir nicht wollen – Rio+20 Ergebnis enttäuscht

Das Abschlussdokument der Rio+20 Konferenz ist eine große Enttäusschung. Es ist unverbindlich und wird dem Ernst der Lage nicht gerecht. Die Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaft braucht Pioniertaten, die durch verbindliche internationale Vereinbarungen für Klima-, Energie- und Umweltpolitik flankiert werden. Aber die Bundesregierung ist lustlos. Kanzlerin Merkel reist gar nicht erst an, kritisiert Edelgard Bulmahn.

10.05.2012 | Nr. 536

Enquete-Kommission muss hohen Erwartungen gerecht werden

Die Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ ist auf dem richtigen Weg. Die Erwartungen der Menschen an die Kommission sind hoch und zumeist berechtigt. In den kommenden Monaten muss die Kommission diese Erwartungen erfüllen. Wir brauchen für die zukünftigen Weiterarbeit der Enquete-Kommission noch mehr Einsatz, Offenheit und Ernsthaftigkeit, erklärt Daniela Kolbe.

Seiten

z.B. 20.11.2018
z.B. 20.11.2018

Filtern nach arbeitsgruppen: