SPD Bundestagsfraktion

Filmpolitischer Dialog
Zukunftsperspektiven der Filmförderung in Deutschland

Donnerstag, 14.11.2019

Von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Deutscher Bundestag

Paul-Löbe-Haus, Eingang West, Raum E.600
Konrad-Adenauer-Straße 1, 11011 Berlin

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

zum Auftakt der Reihe „Filmpolitischer Dialog“ der SPD-Bundestagsfraktion mit dem Thema „Zukunftsperspektiven der Filmförderung in Deutschland“ lade ich Sie sehr herzlich ein. 

Gemeinsam mit Herrn Björn Böhning, Vorstandsmitglied der Medien- und Netzpolitischen Kommission der SPD, Frau Christine Berg, Vorstandsvorsitzende Hauptverband Deutscher Filmtheater (HDF Kino), Herrn Leopold Grün, Geschäftsführer des Verbandes unabhängiger Filmverleiher, Frau Janine Jackowski, Vorstandsmitglied Verband Deutscher Filmproduzenten, sowie Herrn Christian Sommer, nationaler Repräsentant der Motion Picture Association (MPA), möchten wir uns mit Ihnen über die zukünftigen Rahmenbedingungen der Filmförderung in Deutschland austauschen.

Mit der Novelle des Filmförderungsgesetzes (FFG) wollen wir den deutschen Film als Kultur- und Wirtschaftsgut stärken sowie die Qualität und Vielfalt des deutschen Filmschaffens unterstützen. Das Gesetzgebungsverfahren startet im Frühjahr 2020.

Bevor das Gesetz 2022 in Kraft tritt, bleibt also Zeit für neue Ideen und die Weiterentwicklung von Konzepten. Die zentrale Frage dabei ist: Wie kann sich der deutsche Film auf dem nationalen und internationalen Markt unter den Bedingungen des digitalen Wandels behaupten?

Gerne steht Ihnen für Auskünfte zur Veranstaltung auch Frau Stephanie Weyand, Tel. 030/227-51833 oder stephanie.weyand@spdfraktion.de zur Verfügung.

Einen Lageplan finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage.

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion!

Mit freundlichen Grüßen

Martin Rabanus, MdB
Kultur- und Medienpolitischer Sprecher

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen