SPD Bundestagsfraktion

Artikel

19.10.2018

Auch Flugpersonal braucht einen Betriebsrat

Die arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Kerstin Tack äußert lobt den Vorschlag von Arbeistminister Heil für eine Betriebsratsgarantie in der Luftfahrt.
18.10.2018

Beschlossen: Die Brückenteilzeit kommt im Januar!

Es war ein langer Weg, aber die SPD-Fraktion hat sich am Ende durchgesetzt: Am Donnerstag hat der Bundestag das Gesetz zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts beschlossen. Vor allem Frauen hilft das sehr. Die Details.
18.10.2018

Qualifizierungsoffensive: Sicherheit im digitalen Wandel

Die Koalition will arbeitsmarkt- und bildungspolitische Instrumente besser verzahnen und Weiterbildungsprogramme von Bund und Ländern bündeln. So wird Sicherheit im digitalen Wandel mit neuen Chancen für Beschäftigte verbunden.
18.10.2018

Endlich ist es so weit: Die Brückenteilzeit kommt!

Der Bundestag beschließt die Brückenteilzeit - diese befristete Teilzeit ermöglicht es, danach wieder in die vorherige Arbeitszeit zurückkehren zu können. Die AG Arbeit und Soziales freut sich über den Erfolg.
17.10.2018

Den Kampf gegen Armut gehen wir weiterhin entschlossen an

Heute hat die nationale Armutskonferenz ihren Schattenbericht vorgestellt. Danach haben 16,5 Prozent der Menschen in Deutschland weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens zur Verfügung. Kerstin Tack kündigt Maßnahmen an.
12.10.2018

Neue Chancen auf Teilhabe am Arbeitsleben

Auch wenn die Arbeitslosigkeit niedrig ist, gibt es noch zu viele Menschen, die schon lange eine Arbeit suchen. Für sie schafft die Koalition mit dem Teilhabechancengesetz einen sozialen Arbeitsmarkt. Die Details.
11.10.2018

Der soziale Arbeitsmarkt kommt

Die SPD hat jahrelang leidenschaftlich für den sozialen Arbeitsmarkt gekämpft, sagt Katja Mast. Mit seiner Einführung wird der drängende Wunsch vieler Menschen auf würdevolle Arbeit Realität.
09.10.2018

Wir stärken das Vertrauen in die gesetzliche Rente

Zur Sicherung der gesetzlichen Rente machen wir einen ersten wichtigen Schritt, in dem wir zunächst bis 2025 das Rentenniveau auf 48 Prozent festschreiben und zugleich dafür sorgen, dass die Beitragssätze nicht über 20 Prozent ansteigen. Wir wollen aber noch mehr.

Seiten

z.B. 19.10.2018
z.B. 19.10.2018

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach themen:

Filtern nach personen: