SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

22.11.2018

Mehr Hilfen für Waldbesitzer und Wanderschäfer

Der Haushalt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wurde im parlamentarischen Verfahren deutlich verändert: Mehr als 40 Änderungsanträge hat die Koalition eingebracht, viele davon wurden mit Zustimmung aus den Reihen der Opposition angenommen.
08.11.2018

Eine neue Agrar-Masterplattform

Statement des zuständigen Berichterstatters der AG Haushalt der SPD-Bundestagsfraktion, Ulrich Freese, zum Haushalt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.
03.09.201815:30 bis
17:30 Uhr

Pflege stärken

City-Saal im Alten Brauhaus Cottbus, Bahnhofstraße 14, 03046 Cottbus Mit: Ulrich Freese, Prof. Dr. Karl Lauterbach
11.11.2016 | Nr. 679

SPD fördert ökologischen Landbau und gesunde Ernährung

Heute Nacht fand die abschließende Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages zum Haushalt 2017 für den Bereich Landwirtschaft statt. Diese ist sehr erfolgreich für die SPD-Bundestagsfraktion und den Einzelplan 10, Landwirtschaft und Ernährung, zu Ende gegangen, erklären Ulrich Freese und Wilhelm Priesmeier.
28.04.2016 | Nr. 250

Stahl braucht Zukunft

Der Bundestag hat in einem heute beschlossenen Antrag der Koalition die aktuell schwierige Situation der Stahlindustrie in Europa aufgegriffen. Mit dem Antrag wird die EU-Kommission aufgefordert, schneller und effektiver gegen hochsubventionierte Stahlimporte vorzugehen. Wenn es um die Zukunft der deutschen Stahlindustrie geht, ist vor allem die europäische Ebene gefragt, erklären Bernd Westphal, Ulrich Freese und Hans-Joachim Schabedoth. 
18.02.2016 | Nr. 98

Industrie sichert Wohlstand in Deutschland und Europa

Im Rahmen der Industriekonferenz „Zukunftsperspektive Industrie 2030“ im Bundeswirtschaftsministerium hat das aus Vertretern der wichtigsten Industriebranchen, Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften gebildete Bündnis „Zukunft der Industrie“ Leitlinien für einen investitionsstarken und innovativen Industriestandort Europa vorgelegt und konkrete Forderungen an die Politik erhoben, erklären Bernd Westphal und Ulrich Freese.

09.12.201518:30 bis
20:00 Uhr

Braunkohle

Institut für Wirtschaftsforschung (IWH), Konferenzraum, Kleine Märkerstraße 8, 06108 Halle (Saale) Mit: Dr. Karamba Diaby, Ulrich Freese

Seiten

z.B. 19.12.2018
z.B. 19.12.2018