SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

26.05.2016 | Nr. 311

SPD-Fraktion begrüßt die Freilassung der Journalistin Khadija Ismayilova

Die regimekritische Journalistin Khadija Ismayilova ist frei. Gestern hat der Oberste Gerichtshof Aserbaidschans die Strafe zur Bewährung ausgesetzt und ihre sofortige Freilassung angeordnet. Damit ist nach dem Ehepaar Leyla Yunusova und Arif Yunusov eine weitere prominente Menschenrechtsaktivistin in Aserbaidschan wieder auf freiem Fuß, erklärt Ute Finckh-Krämer.
13.05.2016 | Nr. 290

UN-Arbeitsgruppe: wichtiger Schritt für eine Welt ohne Nuklearwaffen

Die Abrüstung von Atomwaffen stagniert. Dies ist einer schon länger dauernden Verschlechterung der Beziehungen zwischen den Atomwaffenstaaten geschuldet. Mit der Einrichtung der so genannten Open-ended Working Group (OEWG) wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen ein Instrument geschaffen, das dazu beitragen kann, die Blockade aufzubrechen, erklären Karl-Heinz Brunner, Ute Finckh-Krämer und Thomas Hitschler.
03.05.2016 | Nr. 262

Für die sofortige Freilassung der UNESCO-Preisträgerin Khadija Ismayilowa

Die heutige Verleihung des UNESCO-Preises für Pressefreiheit an die aserbaidschanische Investigativjournalistin Khadija Ismayilowa ist nicht nur eine Anerkennung ihres mutigen Einsatzes für die Pressefreiheit. Es ist auch eine Aufforderung an die autoritäre Regierung von Präsident Alijew, Khadija Ismayilowa und andere regimekritische Medienleute sofort freizulassen, erklären Frank Schwabe und Ute Finckh-Krämer.
21.04.2016 | Nr. 233

Gemeinsame Koalitionsaufgabe: die Ursachen von Flucht bekämpfen

Die Bekämpfung der Fluchtursachen ist eine gemeinsame Aufgabe, die im Zusammenspiel verschiedener politischer Maßnahmen bewältigt werden soll. Dies beschlossen die geschäftsführenden Vorstände der Bundestagsfraktionen von SPD und CDU/CSU auf ihrer Klausurtagung in Rust, die heute zu Ende ging.
15.04.201613:00 bis
18:00 Uhr

Pressetermin: „Die Welt ist aus den Fugen geraten.“

SPD-Fraktionssaal, Reichstagsgebäude, Platz der Republik 1, 10117 Berlin Mit: Dr. Rolf Mützenich, Kerstin Griese, Dr. Frank-Walter Steinmeier, Niels Annen, Thomas Hitschler, Dr. Ute Finckh-Krämer
26.04.201619:00 bis
21:00 Uhr

Von Menschen für Menschen.

Bürgerbüro von Franziska Becker, MdA, Fechnerstraße 6A, 10717 Berlin Mit: Dr. Ute Finckh-Krämer, Willi Brase
16.03.2016 | Nr. 157

Für eine globale Ächtung extralegaler Tötungen

Die SPD-Bundestagsfraktion fordert eine globale Ächtung von extralegalen Tötungen. Auf ihre Initiative hin wird das Thema im Unterausschuss behandelt, der am heutigen Abend zusammentritt, erklären Karl Heinz Brunner, Ute Finckh-Krämer und Thomas Hitschler.

15.04.201613:00 bis
18:00 Uhr

„Die Welt ist aus den Fugen geraten.“

Deutscher Bundestag Reichstagsgebäude, Platz der Republik 1, 10117 Berlin Mit: Kerstin Griese, Dr. Rolf Mützenich, Niels Annen, Dr. Frank-Walter Steinmeier, Thomas Hitschler, Dr. Ute Finckh-Krämer

Seiten

z.B. 19.10.2018
z.B. 19.10.2018

Filtern nach personen: