SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

14.09.2012

Forum: Eine neue Ordnung für den Arbeitsmarkt

Ohne eine aktive Arbeitsmarktpolitik droht eine dauerhafte Spaltung des Arbeitsmarktes – in gute Arbeit und unsichere Beschäftigung, in Fachkräftemangel und Langzeitarbeitslosigkeit. Um das zu verhindern, hat die SPD-Fraktion Vorschläge für eine neue Ordnung am Arbeitsmarkt erarbeitet.

14.09.201213:30 bis
22:00 Uhr

Zukunftskongress (Teil 1)

Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin Mit: Dr. Frank-Walter Steinmeier, Aydan Özoğuz, Elke Ferner, Anette Kramme, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Petra Crone, Ulrike Gottschalck, Franz Müntefering, Petra Ernstberger, Dr. Ernst Dieter Rossmann, Dagmar Ziegler, Sören Bartol, Ulrich Kelber, Florian Pronold, Siegmund Ehrmann, Lars Klingbeil, Christel Humme, Caren Marks, Carsten Schneider (Erfurt), Joachim Poß
14.06.2012

Missbrauch von Werkverträgen beenden

Betriebs- und Personalräte aus ganz Deutschland diskutierten am Mittwoch in Berlin mit Abgeordneten der SPD über faire Regeln am Arbeitsmarkt.

22.05.2012 | Nr. 571

SPD schafft gesetzliche Grundlage für gleichen Lohn für Frauen

Frauen verdienen das gleiche Gehalt wie Männer – sie bekommen es nur nicht. Die existierenden gesetzlichen Regelungen sind zu schwach. Deshalb brauchen wir einen verbindlichen Rahmen für die Prüfung und Beseitigung von Entgeltdiskriminierung. Es ist höchste Zeit, endlich auch bei der Bezahlung für Gleichberechtigung zu sorgen. Frauen in Deutschland bekommen für die gleiche Arbeit fast ein Viertel weniger als Männer, erklären Anette Kramme und Gabriele Hiller-Ohm.

29.03.2012 | Nr. 363

Lohndumping und Ausbeutung von entsandten Arbeitnehmern verhindern

Die EU-Kommission hat zwei Vorschläge vorgestellt, mit denen die Entsenderichtlinie vermeintlich besser umgesetzt werden sollen. Der Vorschlag für die Monti-II-Verordnung geht aber in eine völlig falsche Richtung, weil dadurch Streiks diskreditiert werden. Das Streikrecht darf nicht angetastet werden. Die Kommission sollte die Monti-II-Verordnung deshalb zurücknehmen, sagen Anette Kramme und Josip Juratovic.

31.01.2012 | Nr. 93

Arbeitsmarkt: Konzept für Langzeitarbeitslose dringend gefordert

Die neuen Arbeitsmarktzahlen zeigen: Langzeit­arbeitslose profitieren kaum von der guten Lage. Das deutsche Jobwunder findet seit zwei Jahren fast ohne sie statt. Bundesministerin von der Leyen muss endlich auch perspektivische Lö­sungen finden, statt sich nur an den kurzfristigen Erfolgen zu freuen, kritisiert Anette Kramme.

23.11.2011 | Nr. 1411

SPD macht Verschlechterungen am Arbeitsmarkt nicht mit

Mit ihrem Gesetz will die Bundesregierung lediglich ihre sozialen Kürzungen umsetzen. Die Eingliederungschancen für Menschen ohne Arbeit verbessern sich nicht. Auch beim Gründungszuschuss werden die Förderkonditionen verschlechtert. Daher lehnt die SPD das Gesetz im Vermittlungsverfahren ab, erklären Anette Kramme und Katja Mast.

z.B. 23.03.2019
z.B. 23.03.2019