SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

04.09.201219:00 bis
21:30 Uhr

Intersexuelle Menschen anerkennen

Gemeindehaus der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin-Schöneberg Mit: Mechthild Rawert, Christel Humme
28.06.2012

Koalition deckt Schmiergeldgeschäfte im Gesundheitswesen

In der Aktuellen Stunde der SPD debattierte der Bundestag heute die Konsequenzen, die aus dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) zur Korruption im Gesundheitswesen zu ziehen sind. Dieser hatte entschieden, dass freiberufliche Ärzte wegen der Annahme von Schmiergeldern und teuren Geschenken von der Pharmaindustrie, rechtlich nicht belangt werden können. Die SPD-Fraktion sieht darin die Gefahr, dass der Korruption der Ärzte durch die Pharmaindustrie damit Tür und Tor geöffnet werde.

09.09.201209:00 bis
20:00 Uhr

Tag der Ein- und Ausblicke 2012

Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, 10557 Berlin Mit: Petra Ernstberger, Martin Burkert, Marlene Rupprecht, Lothar Binding (Heidelberg), Mechthild Rawert, Petra Crone, Günter Gloser, Axel Schäfer, Annette Sawade, Ingrid Arndt-Brauer, Hans-Joachim Hacker, Burkhard Lischka, Stefan Rebmann
14.06.201219:00 bis
21:00 Uhr

Organspende rettet Leben

St. Joseph Krankenhaus, Wüsthoffstr. 15, 12101 Berlin Mit: Mechthild Rawert, Dr. Carola Reimann
25.06.201219:30 bis
21:00 Uhr

„Euer Hass ist unser Ansporn“

Ev. Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof, Badener Ring 23, 12101 Berlin Mit: Mechthild Rawert, Sebastian Edathy
01.06.2012 | Nr. 615

Tag der Organspende: Höhere Motivation durch Entscheidungslösung

Frauen spenden sowohl postmortal und auch als Lebendspenderinnen häufiger Organe als Männer. Aber Männer empfangen häufiger Organe. Wir müssen Initiativen ergreifen, um mehr Männer zum Spenden ihrer Organe zu ermuntern, sagt Mechthild Rawert.

11.05.2012 | Nr. 541

Pflegeberufe brauchen gesellschaftliche und politische Unterstützung

Für die Menschen, die in der Pflege arbeiten, muss mehr getan werden. Wir brauchen eine radikale Aufwertung dieser Berufe, denn sonst verlassen immer mehr Pflegekräfte diesen anspruchsvollen Job enttäuscht und ausgebrannt, kritisiert Mechthild Rawert. Statt Antworten auf die enormen Pflegeherausforderungen zu geben, will sich diese Bundesregierung nur bis zum nächsten Wahltag retten und überlässt ihrer Nachfolgerregierung einen Haufen unerledigter Aufgaben.

11.05.2012 | Nr. 543

Patienten vor Missbrauch schützen: Ärzte dürfen nicht zu Verkäufern werden

Der zunehmende Verkauf von Sonderleistungen beim Arzt, die nicht von der Gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden, ist ein großes Problem, sagt Mechthild Rawert. Wir fordern in unserem Antrag "Individuelle Gesundheitsleistungen eindämmen", dass Vertragsärzte ihre Zeit den wirklich behandlungsbedürftigen Patienten zur Verfügung stellen und nicht, wie in einigen Praxen üblich, bis zu 30 Prozent mit den sogenannten IGeL-Geschäften verbringen.

Seiten

z.B. 21.02.2019
z.B. 21.02.2019

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: