SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

27.06.201618:00 bis
19:30 Uhr

Zukunft der Pflegeberufe

Elisabethsaal des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara,, Mauerstraße 5,, 06110 Halle (Saale) Mit: Dr. Karamba Diaby, Mechthild Rawert
13.06.201619:00 bis
21:00 Uhr

Wem gehört die Stadt?

Dorothee-Sölle-Haus/Evangelisches Gemeinde- und Familienzentrum, Waldsassener Straße 9, 12279 Berlin Mit: Mechthild Rawert, Klaus Mindrup
06.06.201619:00 bis
21:00 Uhr

Der Pflegeberuf hat Zukunft

Akkon Hochschule für Humanwissenschaften, Colditzstraße 34-36, 12099 Berlin-Tempelhof Mit: Mechthild Rawert, Petra Crone
31.05.201619:00 bis
21:30 Uhr

Teilhabe statt Diskriminierung

Deutscher Bundestag, Platz der Republik, 11011 berlin Mit: Mechthild Rawert, Dr. Eva Högl
11.05.2016

Zukunft Europa(s) ... aus Sicht junger Kreativer

Europa im Jahr 2030, ein Band zwischen der europäischen Idee und der Jugend Europas, Kampf dem Rechtsextremisums - auf drei Arten haben Jugendliche sich mit der Idee Europas befasst - und gewonnen. Die Details.
27.04.2016 | Nr. 246

Bessere Beratung in der Pflege kommt

Die grundlegende Verbesserung der Pflege ist für die SPD-Bundestagsfraktion eines der wichtigsten Projekte in dieser Legislaturperiode. Der Referentenentwurf für das dritte Pflegestärkungsgesetz liegt nun vor. Die Koalition bringt damit den dritten wichtigen Baustein für eine umfassende Reform der Pflege auf den Weg, erklären Hilde Mattheis und Mechthild Rawert. 
10.04.201611:00 bis
12:30 Uhr

Die Pflegestärkungsgesetze

Altes Casino, Kaplan-Kellermannstraße 1, 53879 Euskirchen Mit: Helga Kühn-Mengel, Mechthild Rawert
12.04.201619:30 bis
22:00 Uhr

Die Pflegekammer

Akkon Hochschule für Humanwissenschaften, Colditzstraße 34-36, 12099 Berlin-Tempelhof Mit: Mechthild Rawert, Hilde Mattheis
28.01.2016 | Nr. 52

Deutschland muss Istanbul-Konvention umgehend ratifizieren

Die Konvention des Europarates über die „Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt“ (so genannte Istanbul-Konvention) hat durch die Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht traurige Aktualität erhalten. Deutschland hat die Konvention 2011 gezeichnet und sollte sie so rasch wie möglich ratifizieren, erklären Frank Schwabe, Gabriela Heinrich und Mechthild Rawert.

Seiten

z.B. 22.02.2019
z.B. 22.02.2019

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: