SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

28.04.2017 | Nr. 239

Tierwohl-Label des Ministers bleiben hinter Erwartungen zurück

Diese Woche hat Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt seine Pläne für ein staatliches Tierschutz-Label präsentiert. Sowohl die Inhalte des Labels als auch die Art und Weise des Zustandekommens sind kritikwürdig, erklärt Wilhelm Priesmeier und Christina Jantz-Herrmann.
26.04.2017 | Nr. 223

Erfolg für Tierschutz: Koalition gegen Pelztierfarmen und Schlachtung trächtiger Tiere

Die SPD-Bundestagsfraktion hat gestern dem Entwurf eines Gesetzes zur Änderung futtermittelrechtlicher und tierschutzrechtlicher Vorschriften zugestimmt. Mit diesem soll den verbliebenen Pelztierfarmen in unserem Land und dem qualvollen Tod von Tierföten bei der Schlachtung des Muttertieres ein Riegel vorgeschoben werden. Auch wird die Fettverfütterung bei Wiederkäuern neu geregelt, erklärt Christina Jantz-Herrmann.
19.10.2016 | Nr. 604

Wale und Delfine brauchen mehr Schutz

Mit dem Antrag „Schutz von Walen und Delfinen stärken“ adressiert die Koalition sowohl die Durchsetzung des kommerziellen Walfangverbots als auch die Bedrohung der Wale durch Umweltbeeinträchtigungen. Damit wird vor der 66. Internationalen Walfangkonferenz vom 20. bis 28. Oktober ein wichtiges Zeichen gesetzt, erklären Christina Jantz-Herrmann und Carsten Träger.
18.11.2015 | Nr. 826

Tierschutz stärken - Nicht auf dem Erreichten ausruhen

Das Bundeskabinett beschließt heute den Tierschutzbericht der Bundesregierung 2015. Die SPD-Bundestagsfraktion ruft anlässlich des Kabinettsbeschlusses dazu auf, den Tierschutz weiter zu stärken, erklären Wilhelm Priesmeier und Christina Jantz.

08.09.2015 | Nr. 613

Kein Klonen und keine Produkte von geklonten Tieren in der EU

Heute hat sich das Europäische Parlament für ein Verbot des Klonens und der Einfuhr von Tierprodukten von geklonten Tieren ausgesprochen. Mit dieser Entscheidung hat das Parlament die Vorschläge der EU-Kommission deutlich verschärft, erklären Wilhelm Priesmeier und Christina Jantz.

16.06.2015

Tierschutz: Für einen nachhaltigen Wandel

Ziel der SPD-Fraktion ist es, die Lebensbedingungen aller Tiere, insbesondere der landwirtschaftlichen Nutztiere, deutlich zu verbessern. Das bedeutet, dass die Haltungsbedingungen den Tieren angepasst werden müssen und nicht umgekehrt.

11.06.2015 | Nr. 436

Bund-Länder-Zusammenarbeit beim Tierschutz muss ausgeweitet werden

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt, dass heute erstmals die Staatssekretäre von Bund und Ländern gemeinsam im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft tagen, um ihre Tierschutzaktivitäten abzustimmen. Die Zusammenarbeit muss in Zukunft enger werden, um den Tierschutz in Deutschland nachhaltig voranzubringen, erklären Wilhelm Priesmeier und Christina Jantz.

Seiten

z.B. 19.12.2018
z.B. 19.12.2018

Filtern nach arbeitsgruppen: