SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

05.01.2017 | Nr. 1

Unionsfraktion muss sich klar zu Investitionen des Bundes im Schulbereich bekennen

Der Bund wird ein milliardenschweres Investitionspaket für sanierungsbedürftige Schulen in finanzschwachen Kommunen auf den Weg bringen. Darüber hinaus hat das Bundesbildungsministerium Ideen für einen Bund-Länder-Pakt zur Digitalisierung vorgelegt. Nun fordert die Union im Gegenzug von den Ländern Qualitätsverbesserungen im Schulunterricht. Anstatt dem stärkeren Engagement des Bundes für die Schulen Steine in den Weg zu legen, sollte die Unionsfraktion lieber dafür sorgen, dass beide Projekte zügig realisiert werden können, sagt Ernst-Dieter Rossmann.
15.12.2016 | Nr. 803

Herr Liebing schreit auf dem falschen Bein Hurra

Die Unterstützung des Bundes für die kommunale Bildungsinfrastruktur ist ein echter Durchbruch. Wenn die Kommunalpolitiker der Union die Aufstockung des Investitionsförderungsfonds für Kommunen ablehnen, sind sie in der Bildungspolitik nicht auf der Höhe der Zeit, sagen Ernst Dieter Rossmann und Bernhard Daldrup.
14.12.2016 | Nr. 793

Ein Meilenstein für mehr Bildungsgerechtigkeit

Anlässlich des heutigen Kabinettsbeschlusses zum Aufbrechen des Kooperationsverbots wird deutlich, dass die Vernunft nach vielen Jahren siegt: Schulinvestitionen in finanzschwachen Kommunen werden von Bundesseite nun endlich verfassungsrechtlich möglich, sagt Erst Dieter Rossmann.
06.12.2016 | Nr. 773

15 Jahre PISA: Bildung sozial Benachteiligter und MINT-Bildung zu Schwerpunkten gemeinsamer Förderprogramme machen

Der „PISA-Schock“ hat Bewegung in das deutsche Bildungssystem gebracht. Das zeigen die Ergebnisse der heutigen PISA-Studie. Aber: Die Stagnation in der Leistungssteigerung der Schülerinnen und Schüler vor allem in den Naturwissenschaften und Mathematik in den letzten Jahren ist ein Problem, das gemeinsam angegangen werden muss. Für die SPD-Bundestagsfraktion bleibt eine Hauptaufgabe, leistungsschwachen Kinder und Jugendlichen neue Bildungschancen zu ermöglichen, sagt Ernst Dieter Rossmann.
01.12.2016 | Nr. 758

Spannungen auf dem Ausbildungsmarkt rechtzeitig angehen

Der Nationale Bildungsbericht diagnostiziert positive Entwicklungen im deutschen Bildungswesen und zeigt zugleich Schwachpunkte und dringende Handlungserfordernisse auf. Bei der Sicherstellung von Ausbildungsvorbereitung und vollqualifizierender Ausbildung für alle Jugendlichen besteht Handlungsbedarf. Das Problem des Analphabetismus in Deutschland muss in Zukunft im Nationalen Bildungsbericht aufgenommen werden, erklärt Ernst Dieter Rossmann.
30.11.2016

Fachhochschulen für unsere Zukunft

An diesem Montag sind die Präsidentinnen und Präsidenten der Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften auf Einladung der SPD-Fraktion zur Konferenz in den Bundestag gekommen. Dabei ging es um die Zukunft der Hochschulen.
29.11.2016 | Nr. 742

Bundesministerin Wanka blockiert Reform des Berufsbildungsgesetzes

Die SPD-Bundestagsfraktion will die duale Berufsausbildung aufwerten, die Ausbildungsqualität verbessern und die berufliche Bildung zukunftssicher machen. Seit Monaten blockiert Bundesbildungsministerin Wanka eine Reform des Berufsbildungsgesetzes. Das schadet der beruflichen Bildung, sagen Ernst Dieter Rossmann und Rainer Spiering.
28.10.2016 | Nr. 634

Kein Rollback bei Studiengebühren

Die baden-württembergische Landesregierung hat am 25. Oktober 2016 einen Beschluss zur Einführung einer Studiengebühr für Ausländer aus Nicht-EU-Staaten gefasst. Die SPD-Bundestagsfraktion lehnt dies ab, denn Bildungschancen von jungen Erwachsenen dürfen nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen, egal aus welchem Land sie kommen, sagt Ernst Dieter Rossmann.
25.10.2016 | Nr. 628

Weiterentwicklung der Universitätsmedizin ist notwendig

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Empfehlung des Wissenschaftsrats zu den Perspektiven der Universitätsmedizin. Sie ist eine wichtige Grundlage für die kommenden Entscheidungen von Bund und Ländern zur Stärkung der Universitätsmedizin, erklärt Ernst Dieter Rossmann.

Seiten

z.B. 21.02.2019
z.B. 21.02.2019

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: