SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

30.10.2017

Keine Abstriche bei der Rente mit 63

Die SPD-Fraktion wird im Bundestag dagegen kämpfen, wenn die schwarze Ampel Errungenschaften für mehr soziale Gerechtigkeit und Gleichstellung rückabwickeln will, sagt SPD-Fraktionsvizin Carola Reimann.
30.05.201719:00 bis
20:30 Uhr

Zukunftsfeste Rente

Kulturzentrum Staaken, Sandstr. 43, 13593 Berlin-Spandau Mit: Dr. Carola Reimann, Swen Schulz (Spandau)
19.06.201714:00 bis
18:30 Uhr

Arbeiten in der digitalen Welt

Deutscher Bundestag, Reichstagsgebäude, Eingang West (über Vorkontrollstelle West), Scheidemannstraße 1, 10557 Berlin Mit: Katja Mast, Thomas Oppermann, Andrea Nahles, Oliver Kaczmarek, Dr. Martin Rosemann, Lars Klingbeil, Waltraud Wolff (Wolmirstedt), Dr. Hans-Joachim Schabedoth, Gabriele Katzmarek, Dagmar Schmidt (Wetzlar), Brigitte Zypries, Dr. Carola Reimann
31.03.2017

Neue Chancen für langjährig Arbeitslose

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat ein Programm zur besseren Teilhabe von Langzeitarbeitslosen am Arbeitsmarkt vorgestellt. Fraktionsvizin Carola Reimann begrüßt die Vorschläge der Ministerin.
27.01.201711:00 bis
16:30 Uhr

Solidarische Kommune

Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, 11011 Berlin Mit: Dr. Carola Reimann, Dr. Katarina Barley, Thomas Oppermann, Bernhard Daldrup, Sigmar Gabriel
01.12.2016

Bundestag beschließt Teilhabegesetz

Mehr Teilhabe und Selbstbestimmung – weniger Fürsorge. Der Bundestag hat das Bundesteilhabegesetz verabschiedet. Es regelt die Leistungen für Menschen mit Behinderungen neu. Lesen Sie hier die Verbesserungen.
01.12.2016 | Nr. 754

Parlament beschließt Teilhabegesetz mit zahlreichen Verbesserungen

Der Deutsche Bundestag hat heute das Bundesteilhabegesetz verabschiedet. Das Gesetz regelt die Leistungen für Menschen mit Behinderungen neu. Im parlamentarischen Verfahren hat die Koalition noch wichtige Veränderungen am Gesetzentwurf vorgenommen und damit auf Befürchtungen von Verbänden und Betroffenen reagiert, erklären Carola Reimann, Katja Mast und Kerstin Tack.

Seiten

z.B. 21.02.2019
z.B. 21.02.2019