SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

17.07.2014 | Nr. 468

Prüf- und Zulassungsverfahren für Tierhaltungssysteme muss zügig kommen

Im Koalitionsvertrag haben sich CDU/CSU und SPD darauf geeinigt, ein bundeseinheitliches Prüf- und Zulassungsverfahren für Tierhaltungssysteme zu entwickeln. Vertreter der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der SPD-Bundestagsfraktion haben sich beim Institut für Tierschutz und Tierhaltung des Friedrich-Löffler-Instituts in Celle ein Bild vom Fortschritt der Forschung in diesem Bereich gemacht, erklären Wilhelm Priesmeier und Christina Jantz.

02.07.2014 | Nr. 436

Bundesprogramm ländliche Entwicklung ist großer Fortschritt für den ländlichen Raum

Mit dem neuen Bundesprogramm ländliche Entwicklung im Regierungsentwurf des Bundeshaushalts für das Jahr 2015 wird ein wichtiger Schwerpunkt gesetzt. Damit wird die Entwicklung des ländlichen Raums weiter in den Mittelpunkt des Regierungshandelns gestellt. Das begrüßt die SPD, erklären Wilhelm Priesmeier und Willi Brase.

01.07.2014 | Nr. 435

Freihandelsabkommen TTIP – ja, aber nur mit unseren hohen EU-Standards

TTIP, das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, kann Chancen für die deutsche Landwirtschaft bieten und den Handel mit Agrarprodukten auf globaler Ebene erleichtern. Das hat eine Expertenanhörung im Bundestag zu TTIP gezeigt. Der Vertreter der EU-Kommission hat bestätigt, dass die nationalen Parlamente bei TTIP das letzte Wort haben werden. Wir werden dem Abkommen nur zustimmen, wenn es zu keiner Absenkung von in der Regel höheren EU-Standards im Umwelt- und Verbraucherschutz kommt. Das betrifft unter anderem die Zulassung von Chemikalien, Pflanzenschutzmitteln sowie Nahrungszusätzen, erklären Wilhelm Priesmeier und
Dirk Wiese.

24.06.2014 | Nr. 394

Agrarhaushalt 2014: Mehr Geld für heimische Eiweißpflanzen

Mehr Geld für heimische Eiweißpflanzen: Mit dem Agrarhaushalt 2014, den wir heute im Bundestag abschließend beraten, setzen wir neue Akzente. Drei Millionen Euro stellen wir in diesem Jahr bereit, um den Anbau von Sojabohnen und anderen Eiweißpflanzen in Deutschland zu fördern und wettbewerbsfähig zu machen, erklären Wilhelm Priesmeier und Johann Saathoff.

08.07.201419:00 bis
21:00 Uhr

Das Rentenpaket

Stadthalle Northeim, Medenheimer Str. 4, 37154 Northeim Mit: Dr. med. vet. Wilhelm Priesmeier, Gabriele Lösekrug-Möller
22.05.2014 | Nr. 295

Kein Quadratmeter Grünland geht mehr verloren

Der Grünlandumbruch ist in Zukunft genehmigungs- und ausgleichspflichtig. Darüber wird heute im Bundestag abgestimmt. Somit geht in Deutschland kein Quadratmeter Grünland mehr verloren. Hier hat sich die SPD-Bundestagsfraktion bei der Umsetzung der europäischen Agrarpolitik in Deutschland erfolgreich durchgesetzt, erklären Ute Vogt und Wilhelm Priesmeier.

07.05.2014 | Nr. 245

Neues Gutachten zur tiergerechten Haltung von Säugetieren

Die Haltung von Säugetieren, wie beispielsweise Zootiere, muss verbessert werden. Dafür ist das neue Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren, das die Bundesregierung heute vorgelegt hat, ein wichtiger Schritt, erklären Wilhelm Priesmeier und Christina Jantz.

19.02.2014 | Nr. 54

Abschaffung der Hofabgabeklausel steht ganz oben auf der Agenda

Wer sein Leben lang in die landwirtschaftliche Alterskasse eingezahlt hat, hat einen Rentenanspruch – unabhängig von der Frage, ob er seinen Hof abgibt oder nicht. Die Hofabgabeklausel ist nicht mehr zeitgemäß. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist ihre Abschaffung eine zentrale Gerechtigkeitsfrage, erklären Wilhelm Priesmeier und Dirk Wiese.

30.01.2014

Landwirtschaft und ländliche Räume voranbringen

In der Debatte über die Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik der Großen Koalition in den kommenden vier Jahren wird es vor allem um die Stärkung der ländlichen Räume gehen, aber auch um Veränderungen in der Landwirtschaft, die vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern am Herzen liegen.

14.01.2014

Die inhaltliche Arbeit kann beginnen

Die SPD-Fraktion hat die Vorsitzenden der sieben Ausschüsse gewählt, die von ihr in der 18. Wahlperiode geführt werden. Außerdem haben die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten entschieden, wer die Sprecherinnen und Sprecher ihrer 23 Ausschussarbeitsgruppen sind.

Seiten

z.B. 18.02.2019
z.B. 18.02.2019

Filtern nach personen: