SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

02.12.2011 | Nr. 1475

Quote in Aufsichtsräten und Vorständen unverzichtbar

Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich mit ihrem Antrag klar positioniert: Ohne eine gesetzliche Quote von mindestens 40 Prozent sowohl in den Aufsichtsräten als auch in den Vorständen und entsprechenden Kontroll- und Sanktionsmechanismen passiert nichts. Offensichtlich nicht ernst meint es die Bundesregierung. Die Uneinigkeit in den eigenen Reihen findet kein Ende, kritisieren Eva Högl und Christel Humme.

12.05.2011 | Nr. 557

Mehrheit der Sachverständigen unterstützt die Forderung nach einer Quote

Caren Marks, Christel Humme und Eva Högl betonen, dass gesetzliche Quoten für Frauen in Aufsichtsräten und Vorständen unverzichtbar sind, damit der Anteil in diesen Gremien erhöht wird. Freiwillige Vereinbarungen laufen ins Leere. Die Bundesregierung ist aufgefordert, den Antrag der SPD-Fraktion für eine Quote von 40 Prozent Frauen in Führungspositionen zu unterstützen.