SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

14.09.2016 | Nr. 522

Walderhalt und Wiederaufbau von Wäldern ist Klima- und Artenschutz

Seit 1989 ist am 14. September der Internationale Tag der Tropenwälder. Die Reduzierung der Waldflächen durch die Veränderung der Landnutzung hat den Anteil der Tropenwälder von 20 auf nur noch sieben Prozent der globalen Landfläche sinken lassen. Das Engagement des Bundes für den Schutz, den Erhalt sowie Wiederaufbau von Wäldern und Waldstrukturen sowie für eine damit verbundene Waldfinanzierung darf nicht nachlassen, erklären Petra Crone und Marco Bülow.
24.09.2014 | Nr. 575

Rettung der tropischen Regenwälder hat Priorität

Mit der „New York Declaration on Forests“ auf dem UN-Sondergipfel zum Klimaschutz verpflichtet sich die Staatengemeinschaft zu einem Stopp der Entwaldung bis 2030 sowie zum Aufbau entwaldungsfreier Lieferketten. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt diese Erklärung, erklären Petra Crone und Marco Bülow.

12.09.2014 | Nr. 548

Tropenwälder effektiv schützen

Zum Internationalen Tag des Tropenwaldes am 14. September fordert die SPD-Bundestagsfraktion weitere Anstrengungen, um die wenigen der Welt verbliebenen Tropenwälder zu schützen. Zwar gibt es internationale Abkommen zum Tropenholzhandel und ein anspruchsvolles Zertifizierungssystem, dennoch schreitet die Abholzung der Tropenwälder weltweit voran. Mit der Aufstockung des Green Climate Fund und bilateralen Forstprojekten werden erste wichtige Maßnahmen ergriffen, um den fortschreitenden Waldverlust einzudämmen, erklären Petra Crone und Marco Bülow.

02.02.2011 | Nr. 106

Waldschutz als politische Verantwortung ernst nehmen

Der vielfältige Nutzungsdruck unserer Wälder – von Tourismus bis hin zur Gewinnung von Biomasse – macht einen neuen ökologischen und ökonomischen Diskurs unumgänglich. Die SPD-Bundestagsfraktion ist sehr skeptisch, ob die angekündigte Waldstrategie 2020 der Bundesregierung ökonomischen Nutzen und gesellschaftliche Verpflichtung in Einklang bringen kann, erklären Petra Crone und Marco Bülow zum Jahr der Wälder.

01.07.2010 | Nr. 908

Handel mit Holz aus illegaler Herkunft wird endlich verboten

Das Verbot für den Handel mit Holz aus illegaler Herkunft wird kommen. Dies ist das erfreuliche Ergebnis aus den Trilog-Verhandlungen auf europäischer Ebene. Mit der erreichten Einigung wird endlich eine Grundlage gegen die weltweite Zerstörung von Wäldern geschaffen, erklären Petra Crone und Marco Bülow.

06.05.2010 | Nr. 644

Deutschlands Beitrag zur Bekämpfung des illegalen Holzhandels enttäuschend

Die Bundesregierung und die zuständige Ministerin Ilse Aigner begleiten den derzeitigen FLEGT-Prozess nur unzureichend und halbherzig wie erste Stellungnahmen aus den Ministerien leider beweisen. Das ist schade, denn so wird womöglich eine große politische Chance vertan, den illegalen Holzhandel durchgreifend zu verhindern, kritisieren Petra Crone und Marco Bülow. Illegaler Holzeinschlag ist einer der Hauptgründe für die Zerstörung von Wäldern weltweit.

19.03.2010 | Nr. 393

Für eine bessere Waldpolitik

Es ist eine gesellschaftliche Verpflichtung sowohl naturnahe, nachhaltig bewirtschaftete Wälder als auch unbewirtschaftete Wälder zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen des Menschen zu erhalten. Wir fordern die Bundesregierung auf, den Schutz der Wälder ernster zu nehmen und eine bessere Waldpolitik zu betreiben, erklären Petra Crone und Marco Bülow.