SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

20.04.201617:30 bis
19:15 Uhr

Neue Herausforderung - Industrie 4.0

Veranstaltungssaal des SCI Moers (alte Volksschule), Hanns-Albeck-Platz 2 (früher Südring), 47441 Moers Mit: Brigitte Zypries, Siegmund Ehrmann
22.05.2013

Kulturpolitik ist keine Festivalpolitik

Auf Einladung der SPD-Bundestagsfraktion treffen sich Beteiligte des Kreativpaktes und Interessierte aus Kultur und Kunst in Berlin. Themen sind Urheberrecht, soziale Sicherung und Förderung der Kreativwirtschaft.
21.05.2012 | Nr. 564

SPD stellt Dialogpapier zur Reform des Urheberrechts in der digitalen Welt vor

Die SPD tritt für die Interessen der Urheber und Kreativschaffenden ein. Sie sind es, die kulturelle Inhalte und kreative Ideen schaffen. Gleichzeitig hat sich durch das Internet das Verhalten der Nutzer geändert. Diese vielfältigen Interessen müssen in Einklang und zu einem fairen Ausgleich gebracht werden. Um die Diskussion um das Urheberrecht zu versachlichen, hat die SPD-Bundestagsfraktion heute zwölf Thesen in einem Dialogpapier vorgestellt.

23.03.2011 | Nr. 342

SPD: Auch in der digitalen Welt müssen die Rechte der Urheber gewahrt werden

Das "Google-Books-Urteil" stärkt die Rechte der Urheber. Der Schutz des geistigen Eigentums muss auch in der digitalen Welt gelten. Das Urteil zeigt aber auch, das wir in Deutschland dringend das Urheberrecht für sogenannte verwaiste und vergriffene Werke anpassen müssen, um die Digitalisierungsarbeit voranzubringen, erklären Siegmund Ehrmann und Brigitte Zypries.

23.04.2010 | Nr. 572

Die Chancen der Digitalisierung nutzen – eine Digitalisierungsstrategie vorlegen

Die Digitalisierung verspricht große Chancen für das Buch, sie birgt aber auch Risiken. Wir schlagen einen nationalen Digitalisierungsplan vor, der von der Deut­schen Nationalbibliothek gemeinsam mit allen Bibliotheksverbänden erarbeitet und getragen wird. Bund, Länder und Kommunen müssen auf dieser Grundlage eine nationale Digitalisierungsstrategie entwickeln und umsetzen. Wir fordern die Bundesregierung auf, hier initiativ zu werden, erklären Siegmund Ehrmann und Brigitte Zypries.