SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

17.03.2016 | Nr. 162

Lösung bei Streit um Ferienwohnungen in Sicht

Expertenanhörung im Bundestagsausschuss für Tourismus unterstreicht Notwendigkeit zur Änderung im Baurecht des Bundes, erklären Gabriele Hiller-Ohm und Frank Junge.

24.02.2016 | Nr. 112

Fremdenfeindlichkeit schadet dem Image des Reiselands Deutschland

Fremdenfeindlichkeit schadet nicht nur der Gesellschaft und den Menschen im Allgemeinen, sondern auch dem Deutschlandtourismus als wichtigem Beschäftigungs- und Wirtschaftsfaktor. Der Tourismus hat 2,9 Millionen Beschäftigte, das sind fast sieben Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland. Besonders in ländlichen Regionen haben die touristischen Arbeitsplätze einen enormen Stellenwert, erklären Gabriele Hiller-Ohm und Stefan Zierke.

15.02.2016 | Nr. 87

Ausbildungsvergütungen steigen – Gastgewerbe profitiert besonders

Was verdienen Auszubildende während ihrer Ausbildung? Das Bundesinstitut für Berufsbildung (bibb) zeigt, dass es auch im Jahr 2015 eine günstige Entwicklung bei den tariflichen Vergütungen für die Auszubildenden gegeben hat, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.

13.11.2015 | Nr. 820

Gästeführer und Studienreiseleiter leisten wichtige Aufgabe im Tourismus

Der Tourismusausschuss des Bundestages hat sich in dieser Woche mit den Verbänden der Gästeführer in Deutschland und der Studienreiseleiter ausgetauscht. Beide Berufe leisten eine wichtige Aufgabe im Inlands- und Auslandstourismus, die entsprechend gewürdigt werden muss, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.

05.11.2015 | Nr. 765

Anhörung zum Fachkräftemangel: Tourismusbranche steht vor Herausforderungen

Der Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages hat sich in seiner Anhörung mit dem Fachkräftemangel in der Tourismusbranche befasst. Um den Fachkräftenachwuchs zu sichern, kommt es entscheidend darauf an, die Ausbildungsbedingungen vor allem im Gastgewerbe zu verbessern, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.

14.10.2015 | Nr. 712

Haushalt 2016: Tourismusstandort Deutschland weiter stärken

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner heutigen Sitzung zum Bundeshaushalt 2016 beschlossen, die Mittel zur Förderung der Leistungssteigerung im Tourismusgewerbe um 500.000 Euro gegenüber dem Haushaltsentwurf der Bundesregierung zu erhöhen. Die Koalitionsfraktionen bekennen sich damit, Deutschland als Tourismusstandort weiter zu stärken, erklären Gabriele Hiller-Ohm und Thomas Jurk.

Seiten

z.B. 16.07.2020
z.B. 16.07.2020

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: