SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

08.05.2015 | Nr. 367

Bundestag beschließt Initiative für Kulturtourismus

Der Deutsche Bundestag hat in dieser Sitzungswoche den Antrag „Kulturtourismus in den Regionen weiterentwickeln“ von SPD und CDU/CSU beschlossen. Mit dieser Initiative sollen Kultur und Tourismus vor allem in ländlichen Räumen enger vernetzt und vorbildhafte kulturtouristische Projekte gefördert werden, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.

08.05.2015

Kulturtourismus in den Regionen weiterentwickeln

Ein kulturelles Erbe ist oft Alleinstellungsmerkmal für den regionalen Tourismus in Deutschland. Eine neue „Initiative Kulturtourismus in den Regionen“ soll Kultur und Tourismus künftig enger vernetzen und vorbildhafte kulturtouristische Projekte fördern.

07.05.2015 | Nr. 361

Nachhaltigen Tourismus als Chance für Entwicklungsländer fördern

Nachhaltiger Tourismus kann dazu beitragen, in Entwicklungsländern Infrastruktur aufzubauen, die lokale Wirtschaft zu fördern, Arbeitsplätze zu schaffen und damit die Armut der Bevölkerung zu reduzieren. Über das Engagement Deutschlands diskutierte der Ausschuss für Tourismus mit dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, sagen Gabriele Hiller-Ohm und Gülistan Yüksel.

18.03.2015 | Nr. 189

Tourismusausschuss zeichnet vorbildliche barrierefreie Projekte aus

Heute hat der Tourismusausschuss des Bundestages zum ersten Mal einen Preis für herausragende Projekte im Bereich des barrierefreien Tourismus vergeben. Damit soll das wichtige Thema Tourismus für alle noch stärker in den Fokus von Politik und Gesellschaft rücken, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.

04.03.2015 | Nr. 147

ITB eröffnet – Tourismus hat besondere Bedeutung für Völkerverständigung

Die Internationale Tourismus-Börse (ITB) als weltweit größte Leitmesse für die Reisebranche mit mehr als 10.000 Ausstellern aus über 180 Ländern ist eröffnet. Das Reiseland Deutschland ist so beliebt wie nie zuvor. Außenminister Steinmeier stellte bei der Eröffnung die Bedeutung des Tourismus für Völkerverständigung heraus, erklären Gabriele Hiller-Ohm und Stefan Zierke.

06.02.2015 | Nr. 82

Kulturtourismus stärkt die Regionen

Die SPD-Bundestagsfraktion will den Kulturtourismus in Deutschland stärken. Dazu haben die Koalitionsfraktionen in der heutigen Bundestagsdebatte einen Antrag eingebracht. Ziel ist eine von der Bundesregierung koordinierte „Initiative Kulturtourismus in den Regionen“, mit der Kultur und Tourismus insbesondere im ländlichen Raum zum gegenseitigen Nutzen enger vernetzt und vorbildhafte kulturtouristische Projekte gefördert werden, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.

15.01.2015 | Nr. 27

Bund will ländliche Räume stärken – Tourismus kann profitieren

Mit der jetzt erfolgten Konstituierung des Arbeitsstabes „Ländliche Entwicklung“ stärkt die Bundesregierung die notwendige Zusammenarbeit zur Entwicklung der ländlichen Räume. Dieses Engagement kommt auch dem Tourismus zugute, der gerade in strukturschwachen ländlichen Regionen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist, erklären Gabriele Hiller-Ohm und Stefan Zierke.

08.12.201415:00 bis
17:00 Uhr

Weg mit den Barrieren!

Marli-Hof, Wesloer Landstr. 5 b/c, 23566 Lübeck Mit: Gabriele Hiller-Ohm, Sönke Rix
14.11.2014 | Nr. 742

Bundestag sichert gute Arbeit der Deutschen Zentrale für Tourismus

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2015 beschlossen, die Zuwendungen an die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) um weitere 574.000 Euro zu erhöhen. Damit können Tarifanpassungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgen, die Deutschland als Reiseziel erfolgreich im Ausland vermarkten, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.

05.11.2014 | Nr. 681

Nachhaltige Reiseangebote müssen erkennbarer werden

Das Bundesumweltministerium hat jetzt den Abschlussbericht zum Forschungsvorhaben „Nachfrage für Nachhaltigen Tourismus im Rahmen der Reiseanalyse“ vorgelegt. Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass die Mehrheit der Reisenden sich selbst in der Mitverantwortung sieht, die ökologischen Belastungen durch das Reisen soweit wie möglich zu vermeiden. Wichtig ist auch, dass nachhaltige Reiseangebote besser wahrgenommen werden können, erklären Gabriele Hiller-Ohm und Stefan Zierke.

Seiten

z.B. 18.11.2019
z.B. 18.11.2019