SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

16.05.2012 | Nr. 557

Europa braucht mehr Hollande und weniger Merkel

François Hollande bringt neue politische Akzente in die deutsch-französische Partnerschaft: Weniger Inszenierung, mehr Inhalte. Handschlag statt Küsschen. Weniger Schulden, mehr Wachstum und Beschäftigung. Mehr Hollande, weniger Merkel – das würde Europa gut tun, um endlich den Weg aus der Dauer-Krise zu finden, erklärt Michael Roth.

24.04.2012 | Nr. 453

Zeitplan Ratifizierung Fiskalpakt: CDU/CSU bekommt nasse Füße

Die Erkenntnis, dass eine Abstimmung über den Fiskalpakt in wenigen Wochen zu früh wäre, scheint sich auch in den Reihen der CDU/CSU-Fraktion durchzusetzen. Aus rein parteitaktischem Kalkül spricht sich Kanzlerin Merkel immer noch für eine Zusammenlegung der Abstimmungen von ESM-Vertrag und Fiskalpakt aus. Anscheinend braucht die Kanzlerin den Fiskalpakt als Beruhigungspille für ihre eigenen Fraktionen, erklären Axel Schäfer und Michael Roth.

19.04.2012 | Nr. 428

Kommission macht Druck für Mindestlöhne in Europa

Die Vorschläge des am Mittwoch vorgestellten Beschäftigungspakets der EU-Kommission weisen in die richtige Richtung. Zentraler Bestandteil ist die Forderung der EU-Kommission, in den Mitgliedstaaten gesetzliche Mindestlöhne einzuführen und die Leiharbeit zu beschränken. Auch die schwarz-gelbe Bundesregierung darf einem wirtschaftlichen Aufschwung in Europa nicht weiter im Wege stehen und muss in Deutschland einen gesetzlichen Mindestlohn einführen, fordert Michael Roth.

17.04.2012 | Nr. 409

Ungarn: János Áder ist der falsche Präsidentschaftskandidat

Die Nominierung von János Áder als Präsidentschaftskandidat der ungarischen Regierungsparteien zeigt, dass Viktor Orbán und seine Fidesz-Partei aus der derzeitigen Vertrauenskrise nichts gelernt haben. Ader ist der falsche Kandidat zur falschen Zeit. Angesichts der massiven Kritik an der ungarischen Regierungspolitik im In- und Ausland wäre es geboten gewesen, eine allseits anerkannte Persönlichkeit zu benennen, erklärt Michael Roth.

17.04.201218:30 bis
20:30 Uhr

Wer zahlt schon gerne Steuern?

Kochsberg Europa-Akademie, Kochsberg 1, 37276 Meinhard-Grebendorf Mit: Michael Roth (Heringen), Dr. Carsten Sieling
30.03.2012 | Nr. 380

Ein Fortschritt für die Demokratie: Die Europäische Bürgerinitiative tritt in Kraft

Was lange währt, wird endlich gut. Wir wagen endlich mehr direkte Demokratie in Europa. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben lange für dieses Instrument unmittelbarer Bürgerbeteiligung gekämpft – auch gegen Widerstände aus der schwarz-gelben Bundesregierung, erklären Axel Schäfer, Michael Roth und Klaus Hagemann.

Seiten

z.B. 21.07.2019
z.B. 21.07.2019

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: