SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

10.11.2016 | Nr. 671

Das neue Filmförderungsgesetz bringt bessere Arbeitsbedingungen am Set

Mit wichtigen Nachbesserungen am Regierungsentwurf konnte heute das neue Filmförderungsgesetz (FFG) ohne Gegenstimmen verabschiedet werden. Die SPD-Bundestagsfraktion hatte sich insbesondere dafür eingesetzt, dass das Gesetz einen Beitrag zur Einhaltung sozialer Standards in der Filmwirtschaft leistet, sagen Martin Dörmann und Burkhard Blienert.
09.11.2016

Filmförderung wird weiterentwickelt

Das Filmförderungsgesetz regelt die Filmförderung durch die Filmförderungsanstalt. Das Gesetz wurde nun reformiert, um die Qualität und Vielfalt des deutschen Film zu erhalten und weiterzuentwickeln. 
04.11.2016 | Nr. 653

SPD-Bundestagsfraktion begrüßt Initiative kulturelle Integration

Kultur baut Brücken. Die ressortübergreifende „Initiative kulturelle Integration“ soll einen Dialog zwischen Politik, Kultur und Zivilgesellschaft fördern und Anregungen hinsichtlich der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen geben. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt diesen unbürokratischen Ansatz für kulturellen Austausch, erklären Martin Dörmann und Burkhard Blienert.
26.10.2016 | Nr. 629

Änderung zum 1. November: Bessere Bedingungen für freie Film- und Fernsehschaffende

Mit dem branchenspezifischen Kodex der „Limburger Lösung“, die am 1. November 2016 in Kraft tritt, soll die Alterssicherung der freien Beschäftigten in Film und Fernsehen bei der Pensionskasse Rundfunk (PKR) langfristig gesichert werden. Die SPD-Bundestagsfraktion hat den Einigungsprozess der beteiligten Parteien vermittelnd und moderierend unterstützt und auch mit einem parlamentarischen Fachgespräch zu dem Kompromiss beitragen, erklären Martin Dörmann und Burkhard Blienert. 
19.10.2016 | Nr. 611

Filmförderung: SPD-Fraktion setzt wichtige Nachbesserungen durch

Ohne Gegenstimmen konnte heute der Gesetzentwurf zur Novelle des Filmförderungsgesetzes (FFG) im Ausschuss für Kultur und Medien beschlossen werden. Zuvor hatte die SPD-Bundestagsfraktion wichtige Nachbesserungen am Regierungsentwurf insbesondere bei der Einhaltung sozialer Mindeststandards durchsetzen können, erklären Martin Dörmann und Burkhard Blienert.
16.06.2016

Unterstützung für Freischaffende in Fernsehen und Rundfunk

Parlamentarisches Fachgespräch zur betrieblichen Altersvorsorge für frei tätige Fernseh- und Rundfunkschaffende: Die SPD-Bundestagsfraktion versucht gemeinsam mit allen Beteiligten, die Lösung einer sehr vertrackten Lage zu finden.
11.02.2016 | Nr. 78

Roter Teppich und faire Arbeitsbedingungen gehören zusammen

Die Berlinale präsentiert sich wieder als politisches Filmfestival: In diesem Jahr steht das Flüchtlingsthema im Mittelpunkt. Die Filmfestspiele sind ein starker Beitrag für den Filmstandort Deutschland. Die Behauptung des Produktionsstandortes im internationalen Wettbewerb, die Qualitätssicherung des deutschen Films sowie die soziale Sicherung und faire Arbeitsbedingungen der Filmschaffenden sind die zentralen filmpolitischen Anliegen der SPD-Bundestagsfraktion, erklären Martin Dörmann und Burkhard Blienert.

17.09.2015

"Vielfalt und Teilhabe" als Leitgedanke

"Vielfalt und Teilhabe" war das Schwerpunktthema der medien- und kulturpolitischen Sprecherkonferenz, die am 14. und 15. September in Düsseldorf stattfand. Ein Rückblick der SPD-Fraktion im Landtag NRW.

Seiten