SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

22.08.2014

Besuchen Sie uns im Deutschen Bundestag!

Seien Sie dabei beim "Tag der Ein- und Ausblicke" am 7. September 2014 im Deutschen Bundestag. Die SPD-Bundestagsfraktion lädt Sie ein, die Arbeit der Fraktion aus der Nähe kennenzulernen. Der Eintritt ist frei.

31.07.2014 | Nr. 483

Leiden der unschuldigen Bevölkerung durch sofortigen Waffenstillstand beenden

Bei einem Blitztrip nach Israel, an dem insgesamt fünf Abgeordnete teilnahmen, trafen sie unter anderem den deutschen Botschafter in Israel, Andreas Michaelis, den Chef der Europapolitik im Außenministerium, einen Offizier der israelischen Armee, der in Deutschland aufgewachsen ist, den Oppositionsführer der Knesset (nationales Parlament Israels), Isaak Herzog, den Präsidenten der Knesset Yuli Edelstein und den Außenminister Avigdor Lieberman zu Gesprächen über die Lösung des derzeitigen Gaza-Konfliktes, erklären Norbert Spinrath und Christian Petry.

21.07.2014 | Nr. 470

Europäische Union muss handeln

Mit dem Abschuss des Passagierflugzeuges wurden in der Ostukraine Grenzen überschritten. Die 3. Stufe der Sanktionen gegenüber Russland muss nun verhängt werden, erklärt Norbert Spinrath.

04.07.2014 | Nr. 453

Italienische EU-Ratspräsidentschaft verspricht neuen Schwung für Europa

Die Übernahme EU-Ratspräsidentschaft durch Italien bietet die Chance für einen Neuanfang in Europa. Mehr Beschäftigung, eine nachhaltige Klima- und Energiepolitik und stärkere Zusammenarbeit an den Außengrenzen Europas sollen der EU neuen Schwung verleihen. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten begrüßen die Prioritätensetzung der italienischen Regierung, die auf mehr Wachstum und Beschäftigung ausgerichtet ist, erklären Axel Schäfer und Norbert Spinrath.

26.06.2014 | Nr. 411

Die EU muss Perspektiven für Wohlstand und dauerhaften Frieden schaffen

Europa war und ist das Versprechen auf Frieden und Wohlstand. Dieses kann nur erhalten werden, wenn notleidende Mitgliedstaaten die Möglichkeiten des Stabilitäts- und Wachstumspaktes konsequent nutzen. Dies gilt insbesondere bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit, erklärt Norbert Spinrath.

26.05.2014 | Nr. 307

Ukrainer wollen Demokratie

Die Menschen in der Ukraine haben mit Ihrer Wahlbeteiligung und dem Wahlergebnis gezeigt, dass sie eine neue Ukraine wollen. Für eine endgültige Bewertung der Wahl bleibt der Bericht der OSZE abzuwarten. Das Wahlergebnis ist jedoch ein deutliches Zeichen hin zu grundsätzlicher Veränderung, erklärt Norbert Spinrath.

23.05.2014 | Nr. 304

Wir sind Europa: Friedlich. Sozial. Stark.

Vom 22. bis 25. Mai wird mit dem Europäischen Parlament eine weltweit einzigartige Volksvertretungfür über 500 Millionen Menschen aus 28 europäischen Ländern gewählt. Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf: Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch, geben Sie Ihrem Europa Ihre Stimme, erklären Axel Schäfer und Norbert Spinrath.

08.05.2014

Aufgeben ist keine Option!

In der Debatte zur Ukraine forderten die SPD-Abgeordneten eine Stärkung der OSZE-Beobachter und ein neues Treffen der Verhandlungspartner.

17.04.2014 | Nr. 220

Stabilisierung der Ukraine vorantreiben

Die anhaltende Zuspitzung der Lage im Osten der Ukraine darf nicht davon ablenken, dass es schneller und nachhaltiger Reformen bedarf, um die Ukraine vor dem Staatsbankrott zu retten, die Wirtschaft handlungsfähig zu halten und eine Verelendung der Gesellschaft zu verhindern. Das wurde nach einem Besuch von Mitgliedern des Europaausschusses des Deutschen Bundestages in Kiew und Donezk deutlich, erklären Norbert Spinrath und Joachim Poß.

11.04.2014 | Nr. 215

Norbert Spinrath zu politischen Gesprächen in der Ukraine

Der europapolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Norbert Spinrath wird gemeinsam mit den Obleuten aller Fraktionen des EU-Ausschusses vom 13. bis 15. April 2014 in die Ukraine reisen um sich vor Ort ein Bild der aktuellen Lage zu machen.

Seiten

z.B. 13.11.2019
z.B. 13.11.2019

Filtern nach personen: