SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

02.12.201513:00 bis
17:00 Uhr

Eigensinnig, vielfältig, solidarisch

Deutscher Bundestag Reichstagsgebäude, Scheidemannstraße, 11011 Berlin Mit: Thomas Oppermann, Svenja Stadler, Sönke Rix, Elke Ferner
08.10.201519:00 bis
20:30 Uhr

Mehr Zeit für Familie!

Güdinger Scheune, Kanalstr. 7, 66130 Saarbrücken Mit: Elke Ferner, Christian Petry
17.07.201419:00 bis
21:15 Uhr

Frauen verdienen mehr

Pizzeria Panorama, Traunring 118, Traunreut Mit: Dr. Bärbel Kofler, Elke Ferner
17.12.2013

Die neue Regierung steht

An diesem Dienstag ist Bundeskanzlerin Angela Merkel mit breiter Mehrheit wiedergewählt worden. Auch das Bundeskabinett wurde ernannt. Fünf Mitglieder gehören der SPD-Bundestagsfraktion an.

20.09.2013

Präventionsgesetz schützt sozial Benachteiligte nicht

SPD-Fraktionsvizin Elke Ferner begründet, warum die SPD beim Präventionsgesetz den Vermittlungsausschuss anrufen will. "Allein die gesetzlichen Krankenkassen sollen für die Primärprävention Geld ausgeben, die private Krankenversicherung bleibt mal wieder außen vor."

27.08.2013

Gesundheitsminister Bahr will Zweiklassenmedizin ausbauen

Geht es nach Gesundheitsminister Bahr (FDP) sollen künftig alle eine private Krankenversicherung abschließen können. Damit wolle er nach der Einführung der Kopfpauschale die gesetzliche Krankenversicherung zu Grabe tragen, sagt Elke Ferner. Das sei Klientelpolitik à la FDP.

28.06.2013 | Nr. 814

CDU gibt einheitliches Rentenrecht auf

Obwohl im Koalitionsvertrag festgeschrieben, hat Schwarz-Gelb in dieser Legislatur keinen Finger gerührt, um das Rentenrecht 23 Jahre nach der Wiedervereinigung zu vereinheitlichen, sagt Elke Ferner. In ihrem Wahlprogramm wird jedweder Gestaltungsanspruch gleich völlig aufgegeben: Das Problem der Rentenangleichung werde sich schon selbst lösen. Die Union verkauft die Wählerinnen und Wähler in den neuen Ländern damit für dumm.

27.06.2013 | Nr. 794

Schwarz-Gelb schröpft Rentenversicherung

Wer Geld ausgibt, muss auch sagen, wie er es einnehmen will, fordert Elke Ferner. Kürzung des Bundeszuschusses, Senkung des Beitragssatzes und Milliarden für die Mütterrenten. Schwarz-Gelb schröpft die Rentenversicherung. Wir wollen den Beitragssatz stabil halten, um damit die Leistungen der Rentenversicherung zu verbessern. Das Rentenniveau darf nicht weiter abgesenkt werden. Außerdem sind dringende von Schwarz-Gelb versäumte Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten erforderlich. Das geht aber nur mit einem stabilen Beitragssatz.

27.06.2013

Kanzlerin trägt Mitschuld am Versagen der Pflegepolitik

Vier Jahre nichts als Ankündigungen und Alibiveranstaltungen in der schwarz-gelben Pflegepolitik. Wenn nicht bald eine umfassende Pflegereform kommt, droht der Pflegenotstand. Die SPD-Fraktion hat ein Gesamtkonzept vorgelegt.

Seiten

z.B. 18.07.2019
z.B. 18.07.2019

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: