SPD Bundestagsfraktion

Soziales

Der Sozialstaat ist organisierte Solidarität

Der Sozialstaat ist eine der größten Errungenschaft des 19. bzw. 20. Jahrhunderts. Er ergänzt die bürgerlichen Freiheitsrechte durch soziale Bürgerrechte. Daher gehören für uns Demokratie und Sozialstaat zusammen. Der Sozialstaat hat Millionen von Menschen aus den Zwängen ihrer Herkunft befreit, vor Härten des Marktes geschützt und ihnen Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben eröffnet. Er ist eine entscheidende Grundlage für die wirtschaftliche Dynamik, die unseren Wohlstand schafft.
Der Sozialstaat ist die organisierte Solidarität zwischen den Starken und den Schwachen, den Jungen und den Alten, den Gesunden und den Kranken, den Arbeitenden und den Arbeitslosen, den Nichtbehinderten und den Behinderten.

Zentrale Ziele eines vorsorgenden Sozialstaates sind Sicherheit, Teilhabe und Emanzipation. Sicherheit bedeutet Schutz vor existenzieller Not im Alter, bei Behinderung, Unfall oder Erwerbsunfähigkeit. Teilhabe ist die Möglichkeit an den gesellschaftlichen Entwicklung teilzunehmen. Emanzipation ist die Freiheit, das eigene Leben selbstbestimmt zu gestalten. Je besser die Vorsorge, desto besser ist der Sozialstaat in der Lage, die großen Lebensrisiken solidarisch abzusichern.

Nächste Veranstaltung

Freitag, 27. Januar 2017 - 11:00

Solidarische Kommune

Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, 11011 Berlin

Mit Dr. Carola Reimann, Dr. Katarina Barley, Thomas Oppermann, Bernhard Daldrup, Sigmar Gabriel

Jahresauftaktklausur 2017: Der SPD-Fraktionsvorstand mit DGB-Chef Reiner Hoffmann
(Foto: Andreas Amann)

Gerechtere Steuern, mehr für Familien, höhere Sicherheit

SPD-Fraktion fasst Beschlüsse auf Klausurtagung
13.01.2017 | Zwei Tage lang ist die SPD-Fraktion zusammengekommen, um ihre politischen Vorhaben 2017 zu beraten. Zentrales Thema ist die soziale Gerechtigkeit. Die Fraktion hat dazu Beschlüsse gefasst. Hier die Details. ... zum Artikel
Hartz IV
(Foto: picture-alliance/dpa)

Höhere Hartz-IV- und Asylbewerber-Bedarfssätze

Bundestag beschließt Neubemessung
02.12.2016 | Das Statistische Bundesamt hat eine neue Einkommens- und Verbraucherstichprobe herausgegeben. Entsprechend hat der Bundestag Anpassungen im Sozialgesetzbuch und im Asylbewerberleistungsgesetz beschlossen. ... zum Artikel