SPD Bundestagsfraktion

Zu viele Alte, zu wenige Junge?
Herausforderungen des demografischen Wandels

Mittwoch, 24.05.2017

Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Dorfgemeinschaftshaus Hahnstätten

Austraße 5, 65623 Hahnstätten

Sehr geehrte Damen und Herren,

in ganz Deutschland bekommen wir den demografischen Wandel zu spüren: es gibt Veränderungen bei Bevölkerungszahlen, bei den Altersstrukturen, in der Arbeitswelt und in den Lebensweisen der Menschen. Hohe Mobilität, eine hohe Zahl Alleinerziehender und prekäre Arbeitsverhältnisse sind schon lange kein Zukunftsszenario mehr, sondern Gegenwart.

In anderen europäischen Ländern sind die Entwicklungen ähnlich. Global betrachtet allerdings steigt die Zahl der Menschen auf der Erde bis Mitte des Jahrhunderts auf knapp 10 Milliarden an. Dieser Gegensatz führt zu neuen Herausforderungen. Die globalen und europäischen Entwicklungen müssen mitbedacht werden, denn sie haben Einfluss auf Deutschland.

Die SPD-Bundestagsfraktion möchte auch in Zukunft, dass Deutschland ein Land mit hohem Wohlstandsniveau ist, ökonomisch erfolgreich, ökologisch vernünftig, sozial gerecht und stabil, demokratisch bestimmt, friedlich, ein starkes Stück Europa. Damit das gelingt, erfordert es pragmatisches Handeln der Gesellschaft und der Politik.

Deswegen hat sich die SPD-Bundestagsfraktion in der aktuellen Wahlperiode unter anderem für mehr Unterstützung von Familien (ElterngeldPlus, besserer Mutterschutz, Erhöhung des steuerlichen Freibetrags für Alleinerziehende) und für eine bessere Pflege (Pflegestärkungsgesetze) erfolgreich eingesetzt.

Wir möchten Sie über die Politik der SPD-Bundestagsfraktion informieren und die Herausforderungen des demografischen Wandels diskutieren. Wir freuen uns auf eine spannende Gesprächsrunde mit Ihnen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

 

Gabi Weber, MdB

stellv. entwicklungspolitische Sprecherin       

 

Willi Brase, MdB

Mitglied der Arbeitsgruppe
„Demografischer Wandel“ der SPD-Bundestagsfraktion

Termin Info

Die Frist der Online-Anmeldung ist abgelaufen