Statement von Christine Lambrecht

Christine Lambrecht nimmt Stellung zu den Beteiligungen des Parlamentarischen Staatssekretärs Jens Spahn an Start-ups: Es gehe in Richtung Vorteilsnahme im Amt.

„Die Geschichte um Jens Spahns private Investments wird immer anrüchiger. Als Finanzstaatssekretär investiert er in die gleiche Branche, für die er im Finanzministerium verantwortlich ist. Darüber hinaus entwickelt er federführend einen Förderfonds für venture capital – bei dem er einer der ersten ist, der einen Förderantrag stellt. Das beides geht stark in Richtung Vorteilsnahme im Amt.“