SPD Bundestagsfraktion

Pressemitteilungen

08.08.2017 | Nr. 456

Missbrauch von Leiharbeit durch bessere Regulierung bekämpfen

Die von der Bundesregierung vorgelegten Zahlen zeigen, dass Leiharbeit bis Ende 2016 weiter zugenommen hat – um 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf fast eine Million Arbeitskräfte. Gegenüber 2003 hat sich die Anzahl der Leiharbeitnehmer sogar verdreifacht. Diese Zahlen belegen, wie richtig die stärkere Regulierung der Zeitarbeit war, wie sie die SPD durchgesetzt hat. Leiharbeit muss auf ihre eigentliche Funktion zurückgeführt werden. Das Gesetz entfaltet bereits jetzt  erste positive Wirkungen, erklärt Katja Mast.
22.09.2016 | Nr. 551
01.06.2016 | Nr. 326
11.05.2016 | Nr. 283

Durchbruch bei Leiharbeit und Werkverträgen

Nach dem Rentenpaket, dem Mindestlohn und dem Gesetz zur Stärkung der Tarifautonomie setzt die SPD nun das nächste zentrale Versprechen aus dem Koalitionsvertrag um. Künftig wird es klare Regeln für Leiharbeit und Werkverträge geben. Der Gesetzentwurf zur Bekämpfung des Missbrauchs von Leiharbeit und Werkverträgen wird zügig im Bundeskabinett beraten und daraufhin ins parlamentarische Verfahren eingebracht, erklären Katja Mast und Markus Paschke.
24.02.2016 | Nr. 119

SPD-Fraktion im Dialog mit über 350 Betriebs- und Personalräten

Unter dem Motto „Missbrauch bei Leiharbeit und Werkverträgen beenden –Arbeit der Zukunft gestalten“ hat die SPD-Bundestagsfraktion am heutigen Mittwoch mit rund 350 Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland über die Zukunft der Arbeit diskutiert, erklärt Katja Mast.

08.01.2016 | Nr. 7
26.02.2014 | Nr. 81

Leiharbeit auf ihre Kernfunktionen hin orientieren

Das Bundeskabinett hat sich heute mit dem 12. Bericht der Bundesregierung über Erfahrungen bei der Anwendung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes befasst. Dieser stellt die Entwicklungen der legalen Arbeitnehmerüberlassung für den Zeitraum 2009 bis 2012 dar. Das Bundeskabinett hat beschlossen, die Leiharbeit auf ihre Kernfunktionen hin zu orientieren. Das ist ein wichtiger Schritt für eine neue Ordnung auf dem Arbeitsmarkt, erklärt Markus Paschke.

31.10.2012 | Nr. 1183

Regulierung der Leiharbeit noch nicht abgeschlossen

Viele Beschäftigte der Metallindustrie werden von den Zuschlägen in der Leiharbeit profitieren. Da aber selbst der Arbeitgeberverband Gesamtmetall die Flexibilität bei der Leiharbeit für wichtiger hält als die reine Kostenkomponente, sollte der mit dem Tarifvertrag eingeschlagene Weg jetzt bis zum Ziel gegangen werden, fordert Anette Kramme. Für Leiharbeit sollte Equal Pay gelten.

24.03.2011 | Nr. 354

Neue Regelungen zur Leiharbeit sind reine Kosmetik

Die schwarz-gelbe Bundesregierung verfehlt mit diesem Gesetzentwurf zur Arbeitnehmerüberlassung das Ziel, die Missstände im Bereich der Leiharbeit zu beheben. Der Gesetzent­wurf ist reine Kosmetik, erklärt Anette Kramme.

21.03.2011 | Nr. 322

SPD fordert eine klare und gerechte Regelung der Leiharbeit

In der heutigen Sachverständigenanhörung zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes sah sich die Bundesregierung massiver Kritik von allen Seiten ausgesetzt, berichtet Anette Kramme. Zu Recht bemängeln Arbeitgeber, Gewerkschaften und Forscher die Vorlage als unzureichend und attestierten, dass der vorgesehene Zweck – eine Verbesserung der Situation der Leiharbeiter – nicht erfüllt wird.

Seiten

z.B. 18.10.2017
z.B. 18.10.2017