SPD Bundestagsfraktion

Pressemitteilungen

28.06.2017 | Nr. 410

‚Zehn-Punkte-Plan‘ des CSU-Landwirtschaftsministers zur ländlichen Entwicklung kein großer Wurf

Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland leben in ländlichen Regionen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass sie die gleichen Chancen und Voraussetzungen für ein gutes Leben haben wie  Menschen in  der Stadt. Die Vorschläge des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft Schmidt hierzu reichen nicht aus und lassen die nötige Ernsthaftigkeit vermissen, erklärt Willi Brase.
01.06.2017 | Nr. 325

Gute Arbeit – Gutes Fleisch

Der Deutsche Bundestag verabschiedet heute das „Gesetz zur Sicherung von Arbeitnehmerrechten in der Fleischwirtschaft“. Die Änderungen nehmen die Fleischbranche samt der gesamten Subunternehmerkette unter anderem bei Sozialversicherungsbeiträgen und Gehaltsabzügen für Unterbringung in die Pflicht, erklären Willi Brase und Karin Thissen. 
30.05.2017 | Nr. 301

Eine Gerechtigkeitsfrage: Gleichwertige Lebensverhältnisse auch im ländlichen Raum

Immer mehr Menschen zieht es vom Land in die Städte. Damit steigen die Kosten des täglichen Lebens auf dem Land. So werden die Wege zu KiTas, Schulen und Pflegeeinrichtungen im ländlichen Raum immer länger. Um diesem Trend entgegen zu wirken, ist ein ganzheitlicher politischer Ansatz notwendig. Hier hat zuständige der Bundesminister Schmidt viele Chancen vertan, sagen Wilhelm Priesmeier und Willi Brase. 
16.11.2016 | Nr. 700

Entwicklung der ländlichen Räume konsequent anpacken

Mit einer Vielzahl von Aktivitäten und Programmen unterstützt die Bundesregierung die ländlichen Regionen in ihrer Entwicklung. Der vom Kabinett beschlossene Bericht zeigt deutlich die kommenden Herausforderungen auf, erklärt Willi Brase.
05.07.2016 | Nr. 421

Experten-Anhörung zur Gemeinschaftsaufgabe unterstützt SPD-Forderungen

Die Experten-Anhörung zur Novellierung der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) unterstreicht den Änderungsbedarf am Regierungsentwurf. Die angedachte Gebietskulisse ist nicht praktikabel. Ebenso nötig sind Verwaltungsvereinfachungen, sagt Willi Brase.
02.06.2016 | Nr. 33

Noch Änderungsbedarf beim GAK-Gesetz

Mit der Reform der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) werden die Fördermöglichkeiten zur Entwicklung der ländlichen Räume ausgeweitet. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht noch Änderungsbedarf, um die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zu sichern, sagt Willi Brase.
13.04.2016 | Nr. 206

Förderung der ländlichen Räume weiterentwickeln

Die ländlichen Räume in Deutschland stehen vor großen Herausforderungen – von demografischen bis zur Versorgung mit Dienstleistungen. Eine zukunftsfähige Förderpolitik, die sich an den Bedürfnissen der Regionen ausrichtet, ist das Ziel der SPD-Bundestagsfraktion. Die Weiterentwicklung der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK) ist dabei ein wichtiger Baustein, erklärt Willi Brase.
06.11.2015 | Nr. 771

Faire Arbeit für eine gesunde Ernährung

Die Produktions- und Verarbeitungsbedingungen von Lebensmitteln beeinflussen zunehmend die Kaufentscheidung vieler Verbraucherinnen und Verbraucher. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich gemeinsam mit der IG BAU und der NGG für bessere Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft und der Lebensmittelproduktion ein, erklären Waltraud Wolff und Willi Brase.

25.09.2015 | Nr. 666

Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung erhöht Gerechtigkeit

Die Gleichwertigkeit der beruflichen und akademischen Bildung stärkt die Chancengerechtigkeit in der Bildung. Ausbildungs- und Studienaussteiger erhalten neue Perspektiven. Auch für geflüchtete junge Menschen eröffnet die berufliche Bildung unter anderem durch die Einstiegsqualifizierung gute Möglichkeiten zum Start auf dem Ausbildungsmarkt, erklärt Willi Brase.

Seiten

z.B. 13.12.2017
z.B. 13.12.2017