Kerstin Griese, Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften:

Der Fastenmonat Ramadan neigt sich dem Ende zu und die SPD-Bundestagsfraktion schickt allen Musliminnen und Muslimen zum Fastenbrechenfest die besten Wünsche und Grüße.

„In dieser Woche endet der muslimische Fastenmonat Ramadan. Zahlreiche Musliminnen und Muslime feierten auch in Deutschland diesen Monat der Einkehr und des Friedens. Besonders beim gemeinsamen Iftar-Essen kamen Familien, Freundinnen und Freunde und Nachbarn zusammen. In den kommenden Tagen wird das Fastenbrechenfest gefeiert. Dazu grüßen wir alle Musliminnen und Muslime.

In diesem Jahr haben auch viele Muslime, die zu uns geflohen sind und hier Schutz suchen, erstmals in Deutschland den Ramadan gefeiert. Wir setzen uns dafür ein, dass ihre Integration gelingt. Deutschlands Stärke ist seine vielfältige Gesellschaft, bei uns gelten Glaubens- und Religionsfreiheit. Der Islam ist Teil unserer Gesellschaft geworden.

Gerade in Zeiten von Terror und Gewalt sind die gemeinsamen, oft interreligiösen Begegnungen ein wichtiges Zeichen für das friedliche Zusammenleben verschiedener Kulturen und Religionen in unserem Land. Wir setzen uns gemeinsam für ein friedliches Miteinander ein. Terroristen des IS stehen im Verdacht, den Anschlag in Istanbul mitten im Ramadan verübt zu haben. Wir verurteilen es scharf, wenn der Islam für Gewalttaten missbraucht wird. Wir fühlen mit all denen, die mit den Opfern der Anschläge und ihren Angehörigen trauern.“