SPD Bundestagsfraktion

Kreativpakt

Die SPD-Bundestagsfraktion widmet sich der besonderen Situation der Menschen, die in vielfältiger Weise in der Kultur- und Kreativwirtschaft tätig sind. Das ist längst eine Zukunftsbranche, in der noch mehr Beschäftigung entstehen wird, die wesentliche Impulse auch für andere Branchen gibt und Teil des Erfolgs unserer Wirtschaft ist. Künstler, Autoren und andere Kreative sehen in ihrer oft projektbezogenen, freiberuflichen Tätigkeit eine Chance für Selbstverwirklichung und Flexibilität. Gleichzeitig müssen sich viele um ihr Auskommen sorgen und sind gegen soziale Risiken wie Arbeitslosigkeit und Altersarmut nur unzureichend abgesichert. Die Kultur- und Kreativwirtschaft braucht echte Wertschätzung für ihren Beitrag, aber auch passende Voraussetzungen und eine gezielte Förderung, um ihr Potenzial entfalten zu können.
 

 

 

 

Die Sozialdemokratinnen und -demokraten haben mit Wirtschaft, Künstlern und Kreativen einen Kreativpakt geschlossen, um diese guten Rahmenbedingungen für Wachstum und Beschäftigung in der Branche zu erarbeiten. Dazu gehören auch Fragen des Urheberrechts und Angebote für Kreative, um die Unabhängigkeit und Flexibilität mit sozialer Sicherheit in Einklang zu bringen. Die SPD-Fraktion will den Dialog mit den Kreativen weiter vertiefen und Sprachrohr und Ansprechpartner gleichermaßen für sie sein.

Die vollständige Liste aller am Kreativpakt beteiligter Personen ist in der Broschüre "Reboot Arbeit, update Urheberrecht, bildet soziale Netzwerke!" zu finden (siehe unten).

Alle weiteren Informationen rund um den Kreativpakt, seine Protagonisten, Inhalte und Ziele sind unter der Rubrik "Meldungen" bzw. "weitere Artikel zum Thema Kreativpakt" zu finden.

www.kreativpakt.org

Der Schriftzug "Digitale Zukunft" ist am 27.05.2014 an einem Zug zusehen, der während einer Pressekonferenz an einem Gleis des Berliner Hauptbahnhofes steht. Die Bundesregierung und Deutsche Bahn wollen die digitalen Angebote der DB weiter stärken. Foto: Rainer Jensen/dpa
(Foto: dpa / picture alliance)

Digitale Hochgeschwindigkeitsnetze ausbauen

Kostensenkende Nutzung bereits existierender passiver Netzinfrastrukturen
08.07.2016 | Das Parlament hat das Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG) verabschiedet. Ziel ist die Kostensenkung für den Auf- und Ausbau dieser Netze. ... zum Artikel
Gruppenbild von der fünften Dialogveranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion zur Reform der Medienordnung am 2. Juni 2016
(Foto: spdfraktion.de)

Kinder und Jugendliche auf die heutige Medienlandschaft vorbereiten

Abschlussdialog zum SPD-Fraktionsprojekt „Reform der Medienordnung“
20.06.2016 | Am 2. Juni lud die Projektgruppe "Reform der Medienordnung" der SPD-Bundestagsfraktion zur Diskussion über Reformansätze für einen zeitgemäßen und kohärenten Jugendmedienschutz. Rund 50 Expertinnen und Experten beteiligten sich an dieser abschließenden Dialogveranstaltung.  ... zum Artikel
Fachgespräch Pensionskasse Freischaffende
(Foto: SPD-Bundestagsfraktion)

Unterstützung für Freischaffende in Fernsehen und Rundfunk

Parlamentarisches Fachgespräch zur Pensionskasse Rundfunk
16.06.2016 | Parlamentarisches Fachgespräch zur betrieblichen Altersvorsorge für frei tätige Fernseh- und Rundfunkschaffende: Die SPD-Bundestagsfraktion versucht gemeinsam mit allen Beteiligten, die Lösung einer sehr vertrackten Lage zu finden. ... zum Artikel
66. Internationale Filmfestspiele in Berlin, 14.02.2016, Logo der Kampagne "Fairplay - Schauspieler stärken!" des Bundesverbandes Schauspiel BFFS
(Foto: dpa/picture alliance)

Kreative haben Anspruch auf angemessene Vergütung

Urhebervertragsrecht soll reformiert werden
10.06.2016 | Kreative haben das Recht auf eine faire Beteiligung an der kommerziellen Verwertung ihrer kreativen Leistungen. Die Koalition will sie bei der Durchsetzung ihres Urheberrechts stärken. ... zum Artikel