SPD Bundestagsfraktion

Arbeitsgruppe Angelegenheiten der Europäischen Union

18. Legislaturperiode

Deutschland muss als Gründungsmitglied der Europäischen Union und vertrauensvoller Partner eine verantwortungsvolle und integrationsfördernde Rolle in Europa wahrnehmen.

Deutschland muss alle seine Möglichkeiten nutzen und ausschöpfen, das Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit des europäischen Einigungswerkes wieder zu stärken und auszubauen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird in der Großen-Koalition alle Anstrengungen unternehmen, um die Krise in Europa zu überwinden und einen neuen Aufbruch für ein politisch und wirtschaftlich starkes und sozial gerechtes Europa zu schaffen. Europa ist für uns mehr als nur eine Währungsunion und ein Binnenmarkt, Europa ist vor allem auch eine Wertegemeinschaft. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass innerhalb Europas Rechtsstaatlichkeit und demokratische Standards nicht verletzt werden dürfen. Wir wollen die demokratischen Strukturen stärken durch aktive Parlamente auf europäischer und nationaler Ebene sowie eine lebendige europäische Zivilgesellschaft. Unser Ziel ist ein bürgernahes Europa.

Der Abgeordnete Thomas Oppermann
(Foto: Patryk Witt)

Ceta: Globaler Handel braucht fortschrittliche Regeln

Mein Standpunkt
20.09.2016 | Das Ringen um ein gutes EU-Handelsabkommen mit Kanada hat sich gelohnt. Wir haben dadurch ein noch fortschrittlicheres Abkommen erzielt. Die Sozialdemokraten haben es geschafft, dass ein bereits fertig ausgehandeltes Handelsabkommen in für uns zentralen Punkten nachgebessert wurde.  ... zum Artikel
Konferenz der sozialdemokratischen Fraktionsvorsitzenden der EU in Paris
(Foto: spdfraktion.de)

Eine neue Plattform für #ProgressiveEurope

Website der sozialdemokratischen EU-Fraktionen
15.09.2016 | Die SPD-Bundestagsfraktion hat gemeinsam mit der sozialistischen Fraktion der französischen Nationalversammlung eine neue Internetseite „Progressive Europe“ ins Leben gerufen. Es geht vor allem um mehr inhaltlichen Austausch.  ... zum Artikel
Christine Lambrecht, MdB
(Foto: spdfraktion.de (Susie Knoll /Florian Jänicke))

Roaming-Freiheit: Begrüße, dass EU 90-Tage-Regelung zurückzieht

Statement von Christine Lambrecht
09.09.2016 | Viel zu lange wurden die europäischen Verbraucher von den Telekommunikationsanbietern mit völlig überhöhten Roaming-Gebühren geschröpft. Es ist gut, dass die Kommission dies jetzt verstanden hat, sagt die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Fraktion.  ... zum Artikel