SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

23.11.2016

Ideen für Deutschlands Zukunft

Mehr als ein Jahr lang hat die SPD-Bundestagsfraktion in ihrem Projekt Zukunft - #NeueGerechtigkeit Antworten auf Zukunftsfragen erarbeitet, vor denen unser Land steht. Nun präsentiert sie die Ergebnisse - und jeder kann dabei sein!
25.11.201614:00 bis
18:00 Uhr

Pressehinweis: Zukunftskonferenz #NeueGerechtigkeit

Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin Mit: Dr. Martin Rosemann, Dr. Carola Reimann, Thomas Oppermann, Christine Lambrecht, Carsten Schneider (Erfurt), Dr. Eva Högl, Ute Vogt, Sören Bartol, Ulrike Bahr, Hubertus Heil (Peine), Oliver Kaczmarek, Dr. Daniela De Ridder, Sabine Poschmann, Arno Klare, Dirk Wiese, Dr. Karamba Diaby, Dr. Matthias Bartke, Burkhard Lischka, Dr. Jens Zimmermann, Annette Sawade, Marina Kermer, Carsten Träger, Michael Groß
14.11.2016

Es ist Zeit für eine neue (Arbeits-)Zeitpolitik

Die Zeit für Beruf, Familie und Partnerschaft selbstbestimmter einteilen, das wünschen sich viele Menschen in Deutschland. Wie man das politisch ermöglichen könnte, hat die SPD-Fraktion in ihrem "Projekt Zukunft #NeueGerechtigkeit" erarbeitet.
09.11.2016 | Nr. 664

Mehr Zeitsouveränität ermöglichen

Wie können wir den Menschen eine freiere, stärker selbstbestimmte Zeitgestaltung in Beruf, Familie und Partnerschaft ermöglichen, die den Wünschen und Anforderungen in ihrer jeweiligen Lebenssituation besser gerecht wird? Die SPD-Bundestagsfraktion macht konkrete Vorschläge, die mehr Zeitsouveränität und eine partnerschaftlichere Aufgabenteilung von beruflicher Tätigkeit und familiärer Sorge ermöglichen, erklärt Martin Rosemann.
25.11.201614:00 bis
18:00 Uhr

Zukunftskonferenz #NeueGerechtigkeit

Deutscher Bundestag, Scheidemannstraße, 10557 Berlin Mit: Thomas Oppermann, Christine Lambrecht, Sabine Poschmann, Dr. Karamba Diaby, Dr. Martin Rosemann, Dr. Jens Zimmermann, Marina Kermer, Oliver Kaczmarek
19.10.2016 | Nr. 605

(Solo-)Selbständige besser sozial absichern

Im Wandel der Arbeitswelt verlaufen Erwerbsbiografien häufiger im Wechsel zwischen abhängiger und selbständiger Beschäftigung. Gleichzeitig gewinnen neue Erwerbsformen an Bedeutung, etwa die sogenannte Solo-Selbständigkeit. Die SPD-Bundestagsfraktion macht Vorschläge, die diesen Veränderungen Rechnung tragen und künftig eine bessere soziale Absicherung von (Solo-)Selbständigen ermöglichen, erklärt Martin Rosemann.
14.07.201618:30 bis
20:30 Uhr

Arbeit, die ins Leben passt

Neue Stadtbücherei Augsburg, S-Forum, Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg Mit: Ulrike Bahr, Dr. Martin Rosemann
20.06.201613:30 bis
16:00 Uhr

Zeit für Engagement

Deutscher Bundestag, Marie-Juchacz-Saal (3 S008), Platz der Republik 1, 11011 Berlin Mit: Dr. Martin Rosemann, Ulrike Bahr, Dr. Carola Reimann
15.04.2016

Worum geht es im Projekt #NeueZeiten, Herr Rosemann?

Ein zentrales Ziel sei es, den Erwerbstätigen mehr Zeitsouveränität zu ermöglichen, sagt Martin Rosemann, Leiter der Projektgruppe #NeueZeiten. Im Interview erläutert er, worum es im Projekt insgesamt geht.    
17.02.2016

Seiten

z.B. 17.10.2017
z.B. 17.10.2017