SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

07.01.2015 | Nr. 5

Deutsches Institut für Menschenrechte auf gesetzliche Grundlage stellen

Das ehemals nach einstimmigem Beschluss des Deutschen Bundestages am 8. März 2001 gegründete Deutsche Institut für Menschenrechte hat die Aufgabe, die Menschenrechte zu schützen, zu fördern und ihre Umsetzung unterstützend voranzutreiben. Da das Institut, das seit dem Jahr 2009 auch die Monitoringstelle zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention umfasst, jedoch bis heute über keine rechtliche Grundlage verfügt, könnte es nun den so genannten A-Status verlieren. Dies hätte auch für die praktische Arbeit negative Konsequenzen, erklärt Kerstin Tack.

03.12.2014

Selbstbestimmt leben

Am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen diskutierte der Bundestag darüber, wie in Deutschland Inklusion erreicht werden kann. Im Mittelpunkt stand das Bundesteilhabegesetz, das die Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen reformieren soll.

01.12.2014 | Nr. 785

Gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen muss verbessert werden

Der am 3. Dezember jährlich stattfindende Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen trägt dazu bei, auf die Lebenssituation der über 9,6 Millionen in Deutschland lebenden Menschen mit Behinderungen aufmerksam zu machen. Zugleich erinnert er an die gesellschaftliche Verpflichtung, umfassende Teilhabe, Gleichberechtigung und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen. Die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen der SPD-Bundestagsfraktion Kerstin Tack nutzt diesen Tag, um die aus ihrer Sicht bestehenden Anforderungen an ein Bundesteilhabegesetz in einem Eckpunktepapier vorzustellen, sagt Kerstin Tack.

25.11.2014

Anforderungen an ein Bundesteilhabegesetz

Download: Dokument
12.10.2014

Politik für und mit Menschen mit Behinderungen in der 18. Wahlperiode

Download: Dokument
14.10.2014

Nichts über uns ohne uns

222 Werkstatträte haben mit der SPD-Fraktion über das geplante Bundesteilhabegesetz und Mitwirkungsrechte von Werkstatträten diskutiert. Eines ist klar: Für die Inklusion gibt es noch viel zu tun.

13.10.2014 | Nr. 633

9. Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion mit Werkstatträten

Werkstatträte sind die gewählten Interessensvertretungen der Beschäftigten in den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Bereits zum neunten Mal fanden sich heute Vertreterinnen und Vertreter der Werkstatträte aus dem ganzen Bundesgebiet und Mitglieder der SPD-Bundestagsfraktion zusammen, um über die künftigen Vorhaben der großen Koalition zur Verbesserung der Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen ins Gespräch zu kommen, erklären Kerstin Tack und Katja Mast.

06.06.2014 | Nr. 0338

Bundesweiter Sehbehindertentag: Smartphones im Mittelpunkt

Um auf die besonderen Lebenslagen von blinden und sehbehinderten Menschen aufmerksam zu machen, findet am 6. Juni der auf Initiative des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) im Jahr 1998 eingeführte bundesweite Sehbehindertentag statt. Schwerpunkt bilden in diesem Jahr die neuesten Entwicklungen bei Smartphones, sagt Kerstin Tack.

08.05.2014
04.04.2014 | Nr. 189

Gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung für alle Menschen ermöglichen

Heute diskutiert der Bundestag über das fünfjährige Bestehen der Konvention der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Deutschland. Aus diesem Anlass hat die SPD-Bundestagsfraktion einmal mehr erklärt, dass wir die Lebenssituation dieser Menschen in dieser Legislaturperiode konkret verbessern werden. Gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung sind Menschenrechte. Wir werden alle Hebel in Bewegung setzen, um die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention voranzutreiben, erklärt Kerstin Tack.

Seiten

z.B. 18.10.2017
z.B. 18.10.2017

Filtern nach arbeitsgruppen: