SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

22.10.2012

Finanzmärkte und nachhaltige Finanzpolitik

Eine Anhörung mit dem komplizierten Titel „Grundzüge der Ordnungspolitik im Rahmen der europäischen Integration unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit der Verschuldung (öffentlich und privat), der Bedeutung staatlicher Aufgaben und Ausgaben sowie nachhaltiger Finanzwirtschaft“ bildete den Kern der 23. Sitzung der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“. Als Sachverständige waren Prof. Dr.

15.10.2012

Zukunft der Arbeit

In der 22. Sitzung der Enquete-Kommission diskutierten die Abgeordneten und Sachverständigen mit der Bremer Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Adelheid Biesecker und dem Ökonomen Prof. Dr. Michael Hüther vom IW Köln die Zukunft der Arbeit.

15.10.2012

Wie unsere Arbeitswelt nachhaltig werden kann

Die Debatte in der Enquete-Kommission hat gezeigt, dass nachhaltige Entwicklung nur durch eine Verbindung von technologischem Fortschritt und nachhaltigeren Lebensstilen gelingt. Erwerbsarbeit ist dabei ein wesentliches Feld, weil sie zentrales Moment materiellen Wohlstands und sozialer Teilhabe ist.

24.09.2012 | Nr. 997

Entkopplungsbericht: Nur grundlegende Änderungen können Klimawandel abmildern

Der Bericht der Projektgruppe „Entkopplung von Wachstum und Ressourcenverbrauch" der Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität" zeigt einmal mehr, dass es endlich einer mutig gestaltenden Wirtschafts- und Umweltpolitik bedarf, um den Naturverbrauch spürbar abzumildern. Technologische Effizienzgewinne allein reichen nicht aus. Notwendig ist daher ein politisches Umsteuern. Die Politik muss die ökologischen Herausforderungen angehen und dabei die sozialen und ökonomischen Folgen einbeziehen, erklärt Edelgard Bulmahn.

11.09.2012 | Nr. 938

Glücksatlas bestätigt : Gute Arbeit macht zufriedener

Gute Arbeit, Vertrauen in demokratisch politische und gesellschaftliche Institutionen sowie lebenswerte Städte machen die Menschen zufriedener. Wachstum an sich wirkt sich aber kaum auf Glücksempfinden aus. Wachstum, das gute Arbeit schafft, hingegen schon. Der Glücksatlas zeigt, dass die SPD-Bundestagsfraktion mit ihrem Arbeitsansatz in der Enquete-Kommission auf dem richtigen Weg ist, sagt Edelgard Bulmahn.

01.08.2012

Wie messen wir Wohlstand?

Die Vorsitzende der Enquete-Kommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität" spricht im Interview mit der "Welt" über den "langen Weg zu einem neuen Leitbild für unsere Gesellschaft".

27.06.2012 | Nr. 715

Mit neuem Sachverstand in die entscheidende Phase der Enquete-Kommission

Die SPD-Bundestagsfraktion freut sich, die Wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI), Prof. Dr. Brigitte Unger als Sachverständige für die Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ gewonnen zu haben. Mit der Unterstützung durch Brigitte Ungers Sachverstand sehen wir den ansteheden Beratungen zuversichtlich entgegen, denn die Enquete-Kommission kommt jetzt nach der Bestandaufnahem in eine neue Phase, sagt Edelgard Bulmahn.

22.06.2012 | Nr. 692

Die Zukunft, die wir nicht wollen – Rio+20 Ergebnis enttäuscht

Das Abschlussdokument der Rio+20 Konferenz ist eine große Enttäusschung. Es ist unverbindlich und wird dem Ernst der Lage nicht gerecht. Die Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaft braucht Pioniertaten, die durch verbindliche internationale Vereinbarungen für Klima-, Energie- und Umweltpolitik flankiert werden. Aber die Bundesregierung ist lustlos. Kanzlerin Merkel reist gar nicht erst an, kritisiert Edelgard Bulmahn.

Seiten