SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

29.06.201619:00 bis
20:30 Uhr

Sportpolitisches Gespräch 2016

Vereinsheim TSV GuthsMuths 1861 e.V., Wullenweberstraße 15, 10555 Berlin Mit: Dr. Eva Högl, Michaela Engelmeier
07.06.2016 | Nr. 347

Urteil im Fall Pechstein stärkt Autonomie des Sports

Claudia Pechstein will für die ihrer Ansicht nach zu Unrecht erlassene Dopingsperre rehabilitiert werden und fünf Millionen Euro Schadenersatz für entgangene Preisgelder und Sponsorenverträge sowie Schmerzensgeld. Der Bundesgerichtshof hat heute die Zulässigkeit ihre Klage abgelehnt. Ein positives Urteil für Claudia Pechstein hätte erhebliche Auswirkungen auf die Integrität des Sports gehabt, daher begrüßen wir den Spruch aus Karlsruhe, sagt Michaela Engelmeier.
02.06.2016

Doping-Opfer entschädigen

DDR-Dopingopfer, die nach einem früheren Dopingopfer-Hilfegesetz keine Hilfen erhalten haben, sollen nun nach denselben Kriterien, in gleicher Verfahrensweise und in entsprechender Höhe eine einmalige finanzielle Entschädigung erhalten.
17.06.201618:00 bis
20:00 Uhr

Integration durch Sport

Restaurant „auszeit+sportsbar“ des TC Bürgerweide, Friedrichsweg 93, 67547 Worms Mit: Marcus Held, Detlev Pilger
15.04.2016 | Nr. 216

Doping-Opfer: Anerkennung und Gerechtigkeit

Heute hat der Deutsche Bundestag in erster Lesung das Zweite Dopingopfer-Hilfegesetz beraten. Es leistet einen Beitrag zur Anerkennung und Gerechtigkeit für die in der ehemaligen DDR im staatlichen Auftrag zu Unrecht gedopten Nachwuchs- und Hochleistungssportler, erklären Michaela Engelmeier und Jeannine Pflugradt.
15.04.2016

Zweites Dopingopfer-Hilfegesetz geht in erste Lesung

Der Bundestag verfolgt mit dem Gesetz das Ziel, Sportler zu entschädigen, die durch systematisches Doping in der DDR hervorgerufene und neu aufgetretene gesundheitliche Spätfolgen erlitten haben.  
06.04.2016 | Nr. 185

Sportwettbetrug gefährdet Integrität des Sports

Künftig drohen bis zu fünf Jahre Gefängnis, wenn Sportler, Trainer, Schiedsrichter und Funktionäre Spiele manipulieren und bei Wetten Absprachen treffen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat das Bundeskabinett am Mittwoch verabschiedet. Das stärkt die Integrität des Sports, erklären Michaela Engelmeier und Detlev Pilger.
04.03.2016 | Nr. 135

Fußball-WM-2006: Foulspiel der Mächtigen

Aufgrund der lückenhaften Akten- und Informationslage kann ein Stimmenkauf vor der Vergabe der Fußball-WM 2006 nach Erkenntnissen der Kanzlei Freshfields nicht ausgeschlossen werden. Damit liefert der DFB weiterhin keine lückenlose Aufklärung, sagt Michaela Engelmeier.

26.02.2016 | Nr. 127

Lattentreffer: FIFA braucht einen wirklichen Neustart

Heute wählt die FIFA in Zürich einen neuen Präsidenten, nachdem Sepp Blatter den Verband für sich als Selbstbedienungsladen missbrauchte. Seitdem leidet die FIFA unter einer starken Vertrauenskrise. Ob die Statuten-Reform und ein neuer Präsident einen wirklichen Neustart bringen, wird sich zeigen, erklärt Michaela Engelmeier.

Seiten

z.B. 13.12.2017
z.B. 13.12.2017

Filtern nach arbeitsgruppen:

Filtern nach personen: