SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

08.11.2013

Mehr Gewinner durch Einheitsprozess

„Die Menschen im Osten übernehmen Verantwortung für sich selbst und unser Gemeinwesen“, versichert Daniela Kolbe. Mit gerade 33 Jahren übernahm die engagierte Sächsin die Führung der SPD-Landesgruppe Ost im Bundestag.

12.06.2013 | Nr. 718

Biokraftstoffe: keine Rohstoffe aus Regionen mit übermäßigen Landnutzungsänderungen

Die Rodung von Wäldern, die Trockenlegung von Feuchtgebieten oder der Umbruch von Grünland für den Anbau der Rohstoffe können zu einer negativen Treibhausgasbilanz von Biokraftstoffen führen. Solche Landnutzungsänderungen müssen verhindert werden, fordern Waltraud Wolff und Dirk Becker. Den Vorschlag der EU-Kommission lehnen wir ab, da er auf falschen Annahmen beruht.

01.03.2013

Integrietes Konzept für unsere Flüsse notwendig

Waltraud Wolff unterstützt die Forderung nach einem nationalen Rahmenkonzept für unsere Flüsse und einem Elbekonzept. Der Schutz der Naturräume und ihre wirtschaftliche Nutzung als Bundeswasserstraße schließen sich nicht aus. Notwendig ist, dass das Zil eines guten ökologischen Zustandes Priorität hat und die Öffentlichkeit bei der Festlegung der Planungsziele und bei möglichen Änderungen von Anfang an mit dabei ist.

18.01.2013

Arzneimittel in Gewässern: Umweltwirkungen beobachten, Eintrag minimieren

Ungefähr 3500 Arzneimittelwirkstoffe sind in Deutschland zugelassen. Ungefähr 150 davon wurden bisher in den Gewässern nachgewiesen. Nachgewiesen wurde auch, dass einige dieser Wirkstoffe die Umwelt schädigen. Bei neuen Arzneimitteln ist die Umweltbewertung Teil des Zulassungsverfahrens. Damit ist ein wichtiger Schritt gemacht. Es geht jetzt darum, weiter zu gehen: Wir brauchen ein Umweltmonitoring und wir brauchen eine umsetzbare und finanzierbare Minimierungsstrategie, die auch den Interessen der Patienten und Patientinnen gerecht wird.

24.10.2012 | Nr. 1124

SPD-Bundestagsfraktion verabschiedet Positionspapier zur Elbe

Der Schutz der Elbe und die Binnenschifffahrt auf der Elbe sind kein Widerspruch. Die SPD-Bundestagsfraktion hat deswegen ein Positionspapier verabschiedet, das die wirtschaftliche Nutzung der Elbe als Verkehrsweg ermöglicht und gleichzeitig die ökologische Funktionsfähigkeit verbessert. Einen Ausbau der Elbe schließen wir aber klar aus, erklären Waltraud Wolff und Gustav Herzog.

27.09.2012
04.08.2011 | Nr. 923

Verbrauchskennzeichnung bei Autos: Bundesregierung trickst und täuscht

Die neue PKW-Verbrauchskenn­zeichnung verwirrt, denn sie täuscht niedrigen Verbrauch nur vor. Nicht der absolute Verbrauch der Autos wird angezeigt, sondern der Wert in Abhängigkeit vom Gewicht. Damit können Kleinwagen schlechter bewertet werden als Geländewagen, kritisiert Waltraut Wolff.