SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

13.11.2010 | Nr. 1575
13.11.2010 | Nr. 1576

„Soziale Stadt“ vor dem Aus

Schwarz-Gelb streicht die Mittel für das Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt" zusammen und entzieht jahrelanger erfolgreicher Integrationsarbeit die Arbeitsgrundlage. Mit den Mitteln konnten seit 1999 in 571 Gebieten in über 350 Gemeinden wichtige Maßnahmen für die Belebung ermöglicht werden. Die Bundesregierung bricht damit Brücken ab, über die wir in den letzten zwölf Jahren erfolgreiche Integrationsarbeit organisiert haben, kritisiert Ute Kumpf.

11.11.2010 | Nr. 1543

Nationale Engagementstrategie ist Etikettenschwindel

Die Bundesregierung bleibt weit hinter den Erwartungen zurück, die an ihre Politik zum bürgerlichen Engagement geweckt wurden, erklärt Ute Kumpf anlässlich einer Großen Anfrage der SPD-Bundestagsfraktion. Zentrale Themen wie das Zuwendungsrecht und die Infrastruktur werden nicht beachtet.

06.10.2010 | Nr. 1343
07.07.2010 | Nr. 964

Ehrenamtsförderung darf nicht missbraucht werden

Bürgerschaftliches Engagement darf in sozialen Einrichtungen bezahlte Arbeit nicht ersetzen. Genauso wenig dürfen jedoch Steuererleichterungen für bürgerschaftlich Engagierte zweckentfremdet werden, um Beschäftigte nicht um ihre Rentenversicherungsbeiträge und die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung zu bringen. Das Bundesministerium der Finanzen ist aufgefordert, diese missbräuchliche Anwendungspraxis zu unterbinden, erklärt Ute Kumpf.

16.06.2010 | Nr. 823

Die SPD-Bundestagsfraktion fordert den Ausbau der Jugendfreiwilligendienste

Die SPD-Bundestagsfraktion fordert den Ausbau der Jugendfreiwilligendienste, qualitativ und quantitativ. Die Jugendfreiwilligendienste sind ein Erfolgsmodell, auch ein Erfolgsmodell in Sachen Bürgerschaftliches Engagement. Jugendfreiwilligendienste sind wichtige Lernorte zwischen Schule und Ausbildung und vermitteln fachliche, soziale und interkulturelle Fähigkeiten, stärken Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein, erklären Ute Kumpf und Sönke Rix.

05.03.2010 | Nr. 325
19.02.2010 | Nr. 205

SPD fordert mehr Unterstützung für Freiwilligenagenturen

Heute werden im Bundestag sieben Freiwilligenagenturen mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Gastgeberin Ute Kumpf fordert aus diesem Anlass eine bessere finanzielle Ausstattung der Freiwilligenagenturen, denn sie leisteten einen unschätzbaren Dienst für die solidarische Bürgergesellschaft.

17.02.2010 | Nr. 195
04.02.2010 | Nr. 140

Unterstützung für „Bündnis für Gemeinnützigkeit“ – SPD ist verlässlicher Partner

Die SPD begrüßt die Genshagener Erklärung, mit der das Bündnis für Gemeinnützigkeit von der Bundesregierung die Fortsetzung und Weiterentwicklung einer nachhaltigen Politik für die Bürgergesellschaft einfordert. Das Bündnis für Gemeinnützigkeit leistet mit der Genshagener Erklärung einen zukunftsweisenden Impuls für das bürgerschaftliche Engagement, erklärt Ute Kumpf.

Seiten