SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

22.12.2014

Jahresrückblick kann sich sehen lassen

Seit einem Jahr regiert die dritte Große Koalition. Vor allem wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sind der Motor in der Regierung. Wir setzen um, was wir im Koalitionsvertrag zugesagt haben.

17.12.2014

Gesagt. Getan. Gerecht.

Die SPD-Fraktion ist treibende Kraft dieser Koalition. Ob Mindestlohn, Rente mit 63, Mietpreisbremse, Pflegeleistungen, BAföG-Erhöhung oder ElterngeldPlus: Die Regierungsarbeit trägt eine klare sozialdemokratische Handschrift.

23.11.2014

Fraktion Intern Nr. 6/2014

Download: Dokument
11.06.2013 | Nr. 709

Schwarz-gelber Entwurf zum Zweitverwertungsrecht fällt durch

Mit einem Zweitverwertungsrecht, wie es die SPD schon lange fordert, soll es Forschenden in Deutschland ermöglicht werden, nach einer gewissen Frist, ihre Ergebnisse kostenlos der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, sofern sie dies wünschen, erklären René Röspel und Burkhard Lischka. Vor dem Hintergrund, dass in Deutschland vielfach universitäre und außeruniversitäre Wissenschaftler projektbezogen gemeinsam forschen und publizieren, ist der schwarz-gelbe Vorschlag schlicht praxisuntauglich.
15.08.2012

Fraktion Intern Nr. 5/2012

Download: Dokument
10.06.2011

Mehr Zusammenarbeit in der Bildung ermöglichen

Die SPD-Fraktion setzt sich dafür ein, mehr Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern in der Bildungspolitik verfassungsrechtlich möglich zu machen. In einem Antrag unterbreiten die sozialdemokratischen Abgeordneten einen Vorschlag zur Änderung des Grundgesetzes. Möglich sein sollen etwa gemeinsame Qualitäts- und Leistungsstandards ebenso wie Maßnahmen, um die Leistungsfähigkeit des Bildungssystems sicherzustellen.

25.03.2011 | Nr. 356

Schwarz-Gelb gegen Zweitverwertungsrecht im Urheberrecht

CDU/CSU und FDP stellen sich unmissverständlich gegen ein Zweitverwertungsrecht für wissenschaftliche Zeitschriftenbeiträge und Artikel in Sammelwerken. Einmal mehr wird die Innova­tions­rhetorik der Bundesregierung als leere Hülse entlarvt, erklären Burkhard Lischka und René Röspel.

16.03.2011 | Nr. 286

SPD will mit Zweitverwertungsrecht Open Access ermöglichen

Die SPD-Bundestagsfraktion fordert ein unabdingbares Zweitverwertungsrecht für wissenschaftliche Publikationen. Damit würden Wissenschaftler und der Austausch über Forschungsergebnisse gestärkt und das wissenschaftliche Publizieren weiter an die Herausforderungen der digitalen Gesellschaft angepasst, erklären Burkhard Lischka und René Röspel.

02.12.2009
z.B. 20.10.2017
z.B. 20.10.2017

Filtern nach arbeitsgruppen: