SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

12.10.2017

USA verlassen UNESCO: Bitteres Signal

Michelle Müntefering, Mitglied im Unterausschuss für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik, zur Ankündigung der USA, aus der UNESCO auszutreten:  
19.06.2017

Gesagt. Getan. Gerecht.

Vier Jahre lang hat die SPD-Bundestagsfraktion der Politik der Großen Koalition ihren Stempel aufgedrückt. Vier Jahre lang waren wir der Motor der Koalition, die treibende Kraft für gesellschaftlichen Fortschritt und mehr Gerechtigkeit.
29.04.2014

Beschlüsse der Fraktionsvorstände

Außenpolitik, Verbraucherschutz, Sterbehilfe, Mehrwertsteuer - die Spitzen der Koalitionsfraktionen haben bei ihrer Klausur mehrere Beschlüsse gefasst.

30.10.2012 | Nr. 1181

SPD-Fraktion begrüßt Kooperation zwischen Goethe-Institut und technischen Universitäten

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Kooperation des Goethe-Instituts mit den technischen Universitäten im Rahmen der Partnerschulinitiative PASCH, mit Schulen im Ausland, an denen die Deutsche Sprache vermittelt wird. Durch diese Zusammenarbeit wird das Goethe-Institut dazu beitragen, Schülerinnen und Schüler in vielen Ländern auf ein Studium in den naturwissenschaftlichen Fächern in Deutschland vorzubereiten, erklären Ulla Schmidt und Ulla Burchardt. Absolventinnen und Absolventen, die in ihre Herkunftsländer zurückkehren, sind wichtige Mittler im kulturellen Dialog und können in ärmeren Ländern zur Entwicklung beitragen.

23.10.2012 | Nr. 1119

Unterausschuss lehnt Haushalt für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik ab

Schwarz-Gelb hat keine Mehrheit für den Haushalt der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik erhalten. Das Konzept des Auswärtigen Amtes zum German-American Forum in New York hat der Unterausschuss sogar einstimmig abgelehnt. Auch Mitglieder der Koalition haben sich enthalten, weil die Mittel aus dem Sonderprogramm Bildung und Forschung in diesem Haushaltsentwurf wie in den vergangenen Jahren in Haushaltslöchern versickern, kritisiert Ulla Schmidt. Es ist auch nicht klar, für welche Projekte und Programme die Mittel genau verwendet werden sollen.

14.07.2012 | Nr. 0799

Endlich: Kulturakademie Tarabya kann loslegen

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt, dass die Kulturakademie Tarabya in Istanbul endlich starten kann. Sie wurde in der vergangenen Wahlperiode unter Außenminister Frank Walter Steinmeier vom Parlament initiiert, um den Austausch zwischen türkischen und deutschen Künstlern zu befördern.

16.12.2011 | Nr. 1560

SPD-Fraktion fordert zügigen Beitritt Deutschlands zum immateriellen Kulturerbe

Die SPD-Bundestagsfraktion bedauert, dass die Regierungsfraktionen dem Antrag von SPD und Bündnis 90/Die Grünen zum unverzüglichen Beitritt Deutschlands zum UNESCO-Übereinkommen für das immaterielle Kulturerbe nicht zugestimmt haben. Denn er führt alle konkreten Schritte auf, die notwendig sind, um das UNESCO-Übereinkommen für das immaterielle Kulturerbe bis Ende 2012 umzusetzen, erklärt Ulla Schmidt.

20.09.2011 | Nr. 1058

Widersprüchliche Signale an die Deutschen Auslandsschulen

Die SPD-Bundestagsfraktion lehnt die massiven Kürzungen der Schulbei­hilfe und der Zuwendungen an die Sprachschulen ab. Wir for­dern die Bundesregierung auf, die offenen Fragen und Widersprüche aufzuklären. Wir brauchen mehr Transparenz und Planungssicherheit für die Schulen, sagt Angelika Krüger-Leißner. In den Auslandsschulen werden etwa 12.000 deutsche Schüler unterrichtet.

20.09.2011 | Nr. 1060

Mehrheit für Oppositionsantrag zum immateriellen Kulturerbe

Die SPD begrüßt, dass der Unterausschuss für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik mehrheitlich für den gemeinsamen Antrag von SPD und Bündnis 90/Die Grünen zur Umsetzung der UNESCO Konvention für das immaterielle Kulturerbe gestimmt hat. Es gibt einen parteiübergreifenden Konsens, diese UNESCO-Konvention in Deutschland jetzt umzusetzen, erklärt Ulla Schmidt.

09.09.2011 | Nr. 1030

Außenminister Westerwelle rüttelt an der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik

Das Konzept des Auswärtigen Amtes zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik dient dazu, aktuelle und zukünftige Kürzungen mit einem politischen Mäntelchen zu umhüllen. Alles in allem ist die Präsentation ein An­griff auf die umfassende Bedeutung der Auswärtigen Kultur- und Bil­dungspolitik als zentraler Säule der Außenpolitik, der auf den entschie­denen Widerstand der SPD stoßen wird, erklärt Ulla Schmidt.

Seiten

z.B. 13.12.2017
z.B. 13.12.2017

Filtern nach arbeitsgruppen: