SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

07.07.2016

Das Integrationsgesetz kommt!

Mit dem neuen Gesetz werden erstmals verbindliche Regeln für Integration in Deutschland geschaffen. Es verbessert die Angebote zum Spracherwerb und fördert eine schnelle Eingliederung in den Arbeitsmarkt. 
03.06.2016
03.06.2016

Das neue Integrationsgesetz

Das neue Integrationsgesetz eröffnet geflüchteten Menschen mehr Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe. Durch die Ausbildungsförderung und die Aussetzung der Vorrangprüfung wird eine bessere Integration auf dem Arbeitsmarkt gewährleistet. Mit der 3+2 Regelung erhalten Auszubildende darüber hinaus eine Duldung für die gesamte Dauer der Ausbildung. Das schafft endlich Sicherheit für Geflüchtete und Unternehmer/-innen.
04.12.2014 | Nr. 796
06.06.2014

Koalition will Asylrecht ändern

Der Bundestag hat am Freitag in 1. Lesung einen Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Anpassung des Asylrechts beraten. Damit sollen weitere Staaten in die Liste sicherer Herkunftsstaaten aufgenommen werden. Gleichzeitig sollen Asylbewerber und Geduldete einen schnelleren Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt bekommen.

16.05.2013 | Nr. 607

Arbeitsbedingungen von Lehrkräften in Integrationskursen müssen verbessert werden

Integrationskurse sind ein wichtiger Grundpfeiler für die Integration in Deutschland. Darüber ist man sich parteiübergreifend einig. Nur wenn es darauf ankommt, diese gesellschaftliche Bedeutung auch finanziell zu untermauern, kommt die schwarz-gelbe Bundesregierung ihrer Verantwortung nicht nach, kritisieren Daniela Kolbe und Oliver Kaczmarek. Union und FDP haben jede Verantwortung für die Lehrkräfte in Integrationskursen missen lassen und unseren Antrag abgelehnt.

21.03.2013 | Nr. 386
13.03.2013 | Nr. 339

Doppelte Staatsangehörigkeit: Optionsmodell abschaffen – Gerechtigkeitslücke schließen

Die Sachverständigenanhörung zur Doppelten Staatsangehörigkeit im Innenausschuss hat deutlich gemacht: Das Optionsmodell zementiert eine Gerechtigkeitsstlücke im deutschen Staatsbürgerschaftsrecht. Die doppelte Staatsangehörigkeit gehört zur sozialen Identität nachwachsender Generationen von in Deutschland geborenen „Bindestrich-Deutschen“, erklärt Daniela Kolbe.

Seiten