SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

31.03.2017 | Nr. 185

Chance auf Rückkehrrecht vertan

Keine Einigung gab es beim Koalitionsausschuss am 29. März bei der Weiterentwicklung des Teilzeitrechts zum Recht auf befristete Teilzeit und Rückkehr in Vollzeitarbeit. Die Union blockiert die längst überfällige Weiterentwicklung des Teilzeitrechts. Damit kann das im Koalitionsvertrag vereinbarte Gesetzesvorhaben nicht mehr vor der Bundestagswahl verbschiedet werden, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.
06.04.201716:30 bis
18:00 Uhr

Gute Arbeit, sichere Rente

DGB Gewerkschaftshaus Lübeck, Holstentorplatz 1-5, 23552 Lübeck Mit: Gabriele Hiller-Ohm, Andrea Nahles
16.01.2015

Meldeverfahren in der sozialen Sicherung vereinfachen

Mit einem Gesetzentwurf der Bundesregierung will die Große Koalition vor allem das Meldeverfahren in den Sozialversicherungen verbessern. Der Bundestag hat am 15. Januar den Gesetzentwurf in 1. Lesung beraten.

06.09.2013 | Nr. 968

Minijobs führen in Altersarmut

Nach wie vor ist ein Großteil der Minijobberinnen und Minijobber von Altersarmut bedroht. Ein Grund mehr, dass es nicht so weitergehen kann, dass in Branchen wie dem Gastgewerbe oder der Reinigung kaum noch reguläre und sozialversicherte Arbeitsplätze zu finden sind.
Die SPD will den Niedriglohnsektor mit einem gesetzlichen Mindestlohn trocken legen und geringfügige Beschäftigungsverhältnisse eindämmen und besser absichern. Die SPD steht für eine neue Ordnung am Arbeitsmarkt. Wir brauchen gute Arbeit, von der die Menschen leben können, erklären Anette Kramme und Gabrielle Hiller-Ohm.

25.04.2013 | Nr. 536

Bundesregierung verschweigt aktuelle Zahlen zum Bildungspaket

Das ist ein unglaublicher Affront gegen das Parlament. Ministerin von der Leyen hat beschlossen, dass die zuständigen Fachpolitiker ihre Informationen nicht im Fachausschuss, sondern über die Presse erhalten. Obwohl ein Bericht der Bundesregierung auf der Tagesordnung des Ausschusses stand, wurden die vorliegenden Zahlen nicht preisgegeben, erklären Gabriele Hiller-Ohm und Angelika Krüger-Leißner.

18.04.2013 | Nr. 484

SPD will mehr Rechte für Teilzeitbeschäftigte

Teilzeitarbeit ist in Deutschland auf dem Vormarsch, inzwischen haben mehr als zehn Millionen Beschäftigte eine Teilzeitstelle. Fast jede zweite berufstätige Frau hat nur eine Teilzeitstelle, von ihren männlichen Kollegen betrifft dies zehn Prozent, sagen Gabriele Hiller-Ohm und Anette Kramme. Wir haben einen Antrag eingebracht, der Millionen von Teilzeitbeschäftigten hilft, ihre Arbeitszeit stärker an ihre Wünsche anzupassen. Sowohl das Reduzieren von Stunden als auch das spätere Aufstocken der Arbeitszeit sollen leichter werden.

10.04.201316:30 bis
18:30 Uhr

Raus aus den Schulden!

K-Punkt (neben der Probsteikirche Herz Jesu), Parade 4, 23552 Lübeck Mit: Gabriele Hiller-Ohm, Kerstin Tack

Seiten

z.B. 13.12.2017
z.B. 13.12.2017